Welche Zahlungsarten unterstützen die iZettle Reader?

iZettle berechnet für Transaktionen mit EC- und Kreditkarten jeweils eine pauschale Gebühr.

In diesem Artikel erhalten Sie Informationen zu den von iZettle unterstützten Kartenarten und ‑anbietern. Je mehr unterschiedliche Karten Sie akzeptieren, desto mehr können Sie verkaufen –
insbesondere wenn viele Touristen oder Geschäftsreisende zu Ihren Kunden zählen.

Diese Informationen beziehen sich sowohl auf den iZettle Reader 1 als auch den iZettle Reader 2.

Welche Kartenarten unterstützt die iZettle Reader?

EC-Karten (Girocard)

Mit der weltweit gängigsten Kartenart lassen sich Waren und Dienstleistungen bezahlen sowie Geld am Automaten abheben. Da das Geld dabei direkt vom Bankkonto abgebucht wird, muss dieses stets ausreichend gedeckt sein, sofern kein Dispositionskredit eingerichtet ist.

Kreditkarten

Diese Kartenart bietet den Vorteil, dass der Betrag beim Bezahlen nicht sofort abgebucht wird. Kreditkarten werden von Kartenanbietern ausgegeben (in vielen Fällen Banken), die dem Karteninhaber – wie der Name bereits verrät – einen kurzfristigen Kredit gewähren.
 
Da eine Kreditkarte nicht direkt mit einem Bankkonto verknüpft ist, kann der Inhaber mit ihr mehr Geld ausgeben, als ihm aktuell zur Verfügung steht. Das über die Kreditkarte „geliehene“ Geld muss innerhalb eines bestimmten Zeitraums an den Kartenaussteller zurückgezahlt werden; ansonsten werden Zinsen berechnet.

Charge-Karten

Wie eine klassische Kreditkarte gewährt auch diese Kartenart dem Inhaber ein kurzfristiges zinsloses Darlehen. Während bei einer Kreditkarte die Rückzahlung in Raten erfolgt, werden Umsätze mit Charge-Karten allerdings in regelmäßigen Abständen (meist monatlich) vollständig abgerechnet. 

Kreditkarten welcher Anbieter unterstützt der iZettle Reader?

Zur Kundenbindung bieten viele Kartenaussteller zusätzliche Anreize wie beispielsweise Cashback-Programme oder die Möglichkeit zum Sammeln von Punkten. Um sich diese Vorteile nicht entgehen zu lassen, bleiben Karteninhaber ihren Kreditkarten natürlich treu – und erwarten gleichzeitig, dass sie in Geschäften und Restaurants auch akzeptiert werden.
 
Um negative Kundenerfahrungen zu vermeiden, sollten Sie sich darüber informieren, welche Kreditkarten Sie mit dem iZettle Reader annehmen können. iZettle arbeitet mit den weltweit führenden Kartenanbietern zusammen, sodass Sie alle gängigen Kreditkarten von Kunden aus aller Welt akzeptieren können. Dabei wird für Transaktionen mit Kreditkarten stets eine einheitliche, transparente Gebühr berechnet.

Visa und Mastercard

Visa und Mastercard sind die beiden weltweit führenden Kartenanbieter. Während Visa vor allem für Debitkarten bekannt ist, sind normale Kreditkarten und Prepaid-Kreditkarten die am weitesten verbreiteten Produkte von Mastercard.

China UnionPay (UnionPay/CUP)

Gemessen an der Zahl der Kauftransaktionen ist China UnionPay (oft nur UnionPay genannt) der drittgrößte Kartenanbieter weltweit. In Zusammenarbeit mit mehr als 1.500 Institutionen in aller Welt werden Karten von UnionPay in 162 Ländern akzeptiert und in 42 Ländern ausgegeben. Als einzige Kreditkartenorganisation Chinas zählt UnionPay rund 150 Millionen Kunden.

American Express (Amex)

Inhaber einer Kreditkarte von American Express nehmen automatisch an einem Bonusprogramm teil; darüber hinaus können mit der PAYBACK-Karte des Anbieters zusätzlich Punkte gesammelt werden. Weltweit zählt American Express mehr als 110 Millionen Benutzer. Da American Express Händlern jedoch hohe Gebühren berechnet, werden die blauen Karten nicht überall akzeptiert. Bei iZettle dagegen zahlen Sie unabhängig von der Art der Kreditkarte immer dieselbe, niedrige Gebühr, sodass auch die Annahme von Zahlungen mit Amex-Karten erschwinglich ist.

Japan Credit Bureau (JCB)

Der führende Kreditkartenanbieter Japans ist mit 106 Millionen Kunden der weltweit fünftgrößte Kartenaussteller. Inhaber von JCB-Karten können online spezielle Angebote nutzen und haben Zugang zu JCB Plazas, einem Concierge-Service zur Planung von Reisen und für Reservierungen in Restaurants. Aus diesem Grund sind JCB-Karten besonders bei Touristen und Geschäftsreisenden beliebt.
 
Da JCB eine Strategie der finanziellen Inklusion verfolgt und seine Karten zudem über zahlreiche regionale Franchisingpartner ausgibt, besitzen viele Menschen in asiatischen Schwellenländern ausschließlich eine Kreditkarte dieses Anbieters. Um Zahlungen von Kunden aus Japan und angrenzenden Ländern annehmen zu können, ist deshalb der Einsatz eines Systems mit JCB-Unterstützung – wie iZettle es bietet – ratsam.

Discover / Diners Club

Der älteste Kreditkartenanbieter der Welt betreibt in den USA das Kartennetz Discover und ist international mit der Kartenmarke Diners Club vertreten.
Weltweit zählt das Unternehmen 70 Millionen Kunden. Zu den Vorteilen einer Diners Club-Karte zählen die Teilnahme an einem Cashback-Programm  (je nach Nutzungshäufigkeit der Karte bis zu 5 %), Sonderkonditionen bei Autovermietern und der Zugang zu Airport-Lounges. Zusätzlich werden bei Auslandstransaktionen keine Gebühren berechnet, weshalb Diners Club-Karten bei amerikanischen Touristen und Geschäftsreisenden überaus beliebt sind.
 
Wie eine 2016 von Discover durchgeführte Umfrage ergab, würden 61 % der Inhaber einer Discover-Karte Geschäfte, in denen ihre Karte akzeptiert wird, mit einer höheren Wahrscheinlichkeit erneut besuchen. Und da US-Touristen jährlich rund 3,8 Milliarden Euro in Deutschland ausgeben, dürfte sich ein Kartenleser für Discover- bzw. Diners Club-Karten durchaus lohnen.
 

Welche Zahlungsmethoden unterstützen die iZettle Reader?

Chipkarte mit PIN-Eingabe

Diese in Europa, Kanada, Australien, Brasilien, Indien und Neuseeland weitverbreitete Zahlungsmethode bietet ein sichereres Verifizierungsverfahren als die Zahlungsbestätigung per Unterschrift.  Nach dem Einstecken der mit einem kleinen Halbleiterchip ausgestatteten Karte bestätigt der Nutzer seine Identität durch die Eingabe einer individuellen vierstelligen PIN.

Chipkarte mit Unterschrift

Diese Variante der Kartenzahlung ist vor allem in Asien, den USA, Mexiko und Südamerika gängig und wird auch in Deutschland immer noch häufig eingesetzt. Obwohl die Karte über einen Chip verfügt, identifiziert der Inhaber sich per Unterschrift. Dabei liegt es in der Verantwortung des Händlers, die Unterschrift des Kunden zu überprüfen.

Magnetstreifenkarte mit Unterschrift

Bei der Verwendung einer Karte mit Magnetstreifen unterschreibt der Käufer auf einem ausgedruckten Beleg, einem speziellen Unterschriftenpad oder auch auf dem Bildschirm eines Smartphones oder Tablets. Auch hier liegt es in der Verantwortung des Händlers, die Unterschrift des Kunden zu überprüfen. Magnetstreifen-Zahlungen werden mit dem iZettle Reader 2 nicht unterstützt.

Magnetstreifenkarte mit Unterschrift und dem Reader 2

Bei der Entwicklung des iZettle Reader 2 haben wir entschieden, Zahlungen mit Magnetstreifenkarten nicht länger zu unterstützen. Hierdurch sowie dank umfassendem Transaktions- und Manipulationsschutz und der Verschlüsselung von Zahlungsdaten gehört unser Kartenleser zu den sichersten Geräten auf dem Markt.

Kontaktlos

Beim kontaktlosen Bezahlen wird eine mit einem NFC-Chip (Near Field Communication) ausgestattete Karte an das Lesegerät gehalten. Je nach Land kann ein bestimmter Höchstbetrag – in Deutschland in der Regel 25 € – ohne die Eingabe einer PIN bezahlt werden.

Mobil

Auch beim mobilen Bezahlen per Smartphone oder Smartwatch, das vom iZettle Reader ebenfalls unterstützt wird, kommt NFC-Technologie zum Einsatz. Die Kartendaten sind dabei nicht in einem Chip, sondern in einer Wallet-App, also einer Art virtuellen Brieftasche, hinterlegt.
 
Die Transaktionslimits liegen deutlich höher als beim Bezahlen mit NFC-Karte, da der Nutzer sich per Fingerabdruck oder Gesichtserkennung identifiziert, was ein weitaus sichereres Verfahren darstellt.
 
Während bei den meisten mobilen Bezahlmethoden wie Apple Pay und Google Pay NFC-
Technologie verwendet wird, setzt Samsung Pay zusätzlich auf MST (Magnetic Secure
Transmission). Hierdurch wird auch eine Zahlung mit Kassensystemen möglich, die anstelle von
NFC-Technologie mit Magnetstreifenlesern ausgestattet sind.
 
Neben den genannten Zahlungsmethoden können Sie mit iZettle übrigens auch Barzahlungen annehmen und Rechnungen ausstellen.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Sollten Sie nicht finden, wonach Sie suchen, kontaktieren Sie uns bitte. Unser Support-Team ist Montag-Freitag von 9:00 bis 17:00 für Sie erreichbar.

Sie erreichen uns telefonisch unter: 030 224 03 0458