izettle gift cards

Allgemeine geschäftsbedingungen für geschenkkarten-service

Zuletzt aktualisiert: 10 Juli 2020

Diese Geschäftsbedingungen, einschließlich der hierin in Bezug genommenen Bedingungen, Richtlinien und Anweisungen („Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen“), stellen zusammen mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen, wie sie für die Nutzung unserer Dienstleistungen vereinbart wurden ("Allgemeine Geschäftsbedingungen"), eine rechtsverbindliche Vereinbarung zwischen iZettle AB, Firmenregistrierungsnummer: 556806-0734, mit eingetragenem Sitz in der Regeringsgatan 59, 111 56 Stockholm, Schweden ("iZettle", "wir", "unser" oder "uns") und Ihnen, dem Einzelkaufmann, Unternehmen oder einer anderen Geschäftseinheit, die ein Konto bei uns eingerichtet hat (der "Händler", "Sie" oder "Ihr"), die Ihren Zugang zu und die Nutzung unseres Geschenkkarten-Dienstes (zusammen der "iZettle-Geschenkkarten-Service") regelt, dar.

Durch die Annahme oder anderweitige elektronische Zustimmung zu diesen Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen bestätigen Sie, dass Sie diese Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen gelesen haben und akzeptieren, an diese gebunden zu sein. Wenn Sie diesen Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen nicht zustimmen (oder wenn Sie nicht das Recht haben, das Unternehmen oder eine andere Geschäftseinheit, die Sie vertreten, zu binden), ist es Ihnen weder gestattet, auf den iZettle-Geschenkkarten-Service zuzugreifen oder diesen zu nutzen, noch sollten Sie diese Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen akzeptieren.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Ihren Zugang zu den iZettle-Services regeln und die Sie in Verbindung mit der Nutzung von iZettle akzeptieren ("Allgemeine Geschäftsbedingungen"), sollen in denjenigen Teilen als Bestandteil dieser Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen gelten, in denen die Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf "Zusätzliche Bedingungen" für bestimmte Dienstleistungen (zu denen auch diese Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen gehören) verweisen, und in dem Umfang, in dem diese Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen ausdrücklich auf Bestimmungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen verweisen.

Sie werden Zahlungen von Ihren Kunden für Geschenkkarten in Ihren Räumlichkeiten über verschiedene Zahlungsmethoden, die von iZettle jeweils im Hoheitsgebiet ihres Staates angeboten werden, wie z.B. Kartenzahlungen (der "Zahlungsdienst"), annehmen und durchführen können. Ihr Zugang zum und Ihre Nutzung des Zahlungsdienstes wird durch die Zahlungsbedingungen mit iZettle („Payment-Geschäftsbedingungen“) geregelt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website.

Definierte Begriffe, die in diesen Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen verwendet werden, haben dieselbe Bedeutung wie die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder den Payment-Geschäftsbedingungen, sofern in diesen Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen nicht anders definiert.

Es ist wichtig, dass Sie sich der Risiken bewusst sind, die mit der Nutzung des iZettle-Geschenkkarten-Service verbunden sind. Wir empfehlen Ihnen daher, diese Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen sorgfältig zu lesen, bevor Sie die Bedingungen akzeptieren und den iZettle-Geschenkkarten-Service nutzen.

Sofern Sie Fragen oder Anmerkungen zum Inhalt dieser Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen haben oder ein besseres Verständnis der Funktionsweise des iZettle-Geschenkkarten-Service wünschen, zögern Sie bitte nicht, unser Support-Team unter +49 157 3599 1237 zu kontaktieren oder uns eine E-Mail an hilfe@izettle.com zu senden.

1. Unsere Rolle

Der iZettle Geschenkkarten-Service bietet Ihnen eine Plattform, auf der Sie Ihren Kunden Geschenkkarten zur Verwendung in Ihrem physischen Geschäft für Ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten und den Verkauf von Geschenkkarten verwalten und abwickeln können. Der iZettle Geschenkkarten-Service ist in Ihr iZettle-Konto integriert und ermöglicht Ihnen den Verkauf, die Nachverfolgung und die Einlösung von Geschenkkarten in Ihrem physischen Geschäft. Der iZettle-Geschenkkarten-Service umfasst nicht die Lieferung von physischen Karten oder anderen Wertgutscheinen. Weitere Informationen über den iZettle-Geschenkkarten-Service finden Sie unter https://www.izettle.com/de/zahlungsarten/geschenkgutscheine.

2. Ihre Rolle

Sie sind allein für die Ausgabe und Verwaltung der Geschenkkarten verantwortlich. Wir übernehmen keine Haftung für die Überprüfung oder sonstige Kontrolle der von Ihnen an Kunden ausgegebenen Geschenkkarten, und Sie sind allein verantwortlich für die Bereitstellung genauer Beschreibungen, Informationen und Inhalte in Bezug auf die von Ihnen im Rahmen des iZettle-Geschenkkarten-Service ausgegebenen Geschenkkarten.

Von Ihnen ausgestellte Geschenkkarten dürfen nur in Ihren Geschäften gegen Waren und/oder Dienstleistungen eingelöst werden, die Sie in Ihren Geschäftsräumen anbieten.

3. Steuern

Ihre Ausgabe von Geschenkkarten über den iZettle-Geschenkkarten-Service ist umsatzwertsteuerpflichtig. Sie erkennen an und verstehen, dass der Geschenkkarten-Service nur Mehrzweck-Gutscheine unterstützt, d.h. dass eine eventuell anfallende Mehrwertsteuer nur dann fällig wird, wenn der Gutschein für Waren oder Dienstleistungen eingelöst wird.

4. Beschränkungen

Durch die Annahme dieser Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen bestätigen und erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie den iZettle-Geschenkkarten-Service nicht für Transaktionen in Verbindung mit den in der Liste über Verbotene Segmente enthaltenen Geschäften oder Geschäftsaktivitäten verwenden.

Der iZettle-Geschenkkarten-Service wird in Deutschland registrierten Unternehmen zur Verfügung gestellt und darf gemäß der in Abschnitt 7 der Zahlungsbedingungen dargelegten Einschränkung nur in Deutschland verwendet werden.

5. Einschränkungen

Durch die Annahme dieser Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie keine Geschenkkarten mit einem Wert von mehr als 250 EUR (oder dem Gegenwert in Fremdwährung) ausgeben oder einen Wert zu einer bereits ausgegebenen Geschenkkarte hinzufügen dürfen, so dass der Gesamtbetrag, der an einem einzigen Tag auf eine Geschenkkarte geladen wird, 250 EUR übersteigt. Außerdem dürfen Sie an einem Tag nicht mehr als 5.000 EUR in Geschenkkarten an eine einzelne Person ausgeben.

Es ist nicht gestattet Geschenkkarten über den iZettle-Geschenkkarten-Service auszustellen, die länger als sechzig (60) Monate ab dem Ende des Jahres gültig sind, in dem die Geschenkkarten ausgestellt wurden.

Sie dürfen keine Bargeldrückerstattung für Geschenkkarten vornehmen, außer in dem gesetzlich vorgeschriebenen Umfang. Sie dürfen eine bereits ausgegebene Geschenkkarte nicht mit einer anderen Geschenkkarte einlösen. Jegliche Haftung für die Verwendung oder den Missbrauch Ihrer Geschenkkarten sowie jegliche Ansprüche Dritter, die sich aus Ihren Geschenkkarten ergeben oder sich auf diese beziehen, liegen in Ihrer alleinigen Verantwortung.

Sie dürfen die Zahlung von Geschenkkarten nur über solche Zahlungsmethoden akzeptieren, die von iZettle jeweils im Hoheitsgebiet ihrer Räumlichkeiten angeboten werden, wie z.B. Kartenzahlungen (wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen definiert) oder Barzahlung.

Sie sind dafür verantwortlich, Ihre Kunden über die Bedingungen in diesen Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen zu informieren, die für ausgestellte Geschenkkarten gelten, z.B. dass Sie keine Bargeldrückerstattung leisten dürfen, dass Betragsschwellenwerte gelten und dass nur bestimmte Zahlungsmethoden akzeptiert werden. Ferner erklären Sie sich damit einverstanden, Ihre Kunden über das Ablaufdatum der ausgegebenen Geschenkkarte zu informieren, wie es auf der Quittung angegeben ist, die Sie gemäß Abschnitt 12 der Payment-Geschäftsbedingungen bereitstellen müssen.

Sie sind allein verantwortlich für die Einhaltung der Gesetze und Vorschriften, die für Ihre Geschenkkarten gelten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die E-Geld-Verordnung 2011, die Zahlungsdienstleistungsverordnung 2017, das Umsatzsteuergesetz 1994 und das Verbraucherrechtsgesetz 2015 sowie in Ihrer Rechtsordnung anwendbare Verbraucherschutzgesetze. Sie sind auch für die Bereitstellung von Kundendienstleistungen für Käufer und Inhaber von Geschenkkarten verantwortlich.

6. Regulatorische Angelegenheiten

Ihre Nutzung des iZettle-Geschenkkarten-Service kann bedeuten, dass Sie: a) elektronisches Geld in Deutschland ausgeben, wofür Sie möglicherweise von der Bundesanstalt frü Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) als E-Geld-Institut (EMI) gemäß den Vorschriften des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes (ZAG) autorisiert sein müssen; und/oder b) Zahlungsdienste in Deutschland anbieten, wofür Sie möglicherweise von der BaFin als EMI gemäß den Vorschriften des ZAG autorisiert sein müssen, mit der Erlaubnis, Zahlungsdienste auszuführen; oder als Zahlungsinstitut (PI) gemäß den Vorschriften des ZAG und/oder c) das Einlagengeschäft in Deutschland betreiben, wofür Sie möglicherweise von der BaFin als Kreditinstitut gemäß den Vorschriften des Kreditwesengesetzes (KWG) autorisiert sein müssen, mit der Erlaubnis, das Einlagengeschäft zu betreiben.

Gemäß den Vorschriften des ZAG muss eine Person, die ohne Erlaubnis oder Registrierung der BaFin im Vertrauen auf die als "begrenztes Netzwerk Ausnahmebestimmung" (LNE) bezeichnete Ausnahmestimmung Zahlungsdienstleistungen erbringt oder elektronisches Geld ausgibt, die BaFin benachrichtigen, wenn der Gesamtwert der über solche Dienstleistungen ausgeführten und/oder mit dem elektronischen Geld getätigten Zahlungstransaktionen in einem Zeitraum von zwölf Monaten EUR 1.000.000 (oder den Gegenwert in ausländischer Währung) übersteigt. Sie sind einzig und allein verpflichtet und verantwortlich für die Meldung Ihrer Aktivitäten an die BaFin gemäß den Bestimmungen des ZAG.

Vorbehaltlich der Einhaltung der vorliegenden Geschenkkarten-Geschäftsbedingungen durch Sie ist iZettle der Ansicht, dass Ihre Nutzung des iZettle-Geschenkkarten-Service in den Bereich des LNE fällt, d.h. dass Sie nicht als Aussteller von elektronischem Geld gemäß unter den Vorschriften des ZAG oder gemäß den Vorschriften des ZAG geregelten Zahlungsdiensten oder als Einlagengeschäft gemäß den Vorschriften des KWG betrachtet werden. Die Gesetze und Vorschriften in Deutschland sowie die Verwaltungspraxis der BaFin können sich jedoch jederzeit ändern, und Sie sind jederzeit allein dafür verantwortlich, eine Bewertung der geltenden Gesetze und Vorschriften vorzunehmen und festzustellen, ob Ihre Nutzung des iZettle-Geschenkkarten-Service einer Erlaubnis durch die BaFin bedarf oder nicht.