IZETTLE

Zahlungsbedingungen

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Letzte Aktualisierung: 25. Mai 2018

Diese Zahlungsbedingungen, einschließlich der Bestimmungen, Grundsätze, Richtlinien und Anweisungen, auf die hierin verwiesen wird („Zahlungsbedingungen“), und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die für Ihren Zugang zu unseren Diensten gelten („Allgemeine Geschäftsbedingungen“), stellen eine rechtsverbindliche Vereinbarung zwischen iZettle AB, Unternehmensregisternummer: 556806-0734, mit eingetragenem Sitz unter der Adresse Regeringsgatan 59, 111 56 Stockholm, Schweden („iZettle“, „wir“, „unserkänns“ oder „uns“), und Ihnen, dem Einzelkaufmann, dem Unternehmen oder der sonstigen Geschäftseinheit dar, der/ das/ die ein Konto bei uns angelegt hat (der „Händler“, „Sie“ oder „Ihr“), wobei diese Vereinbarung für Ihren Zugang zu unseren Diensten im Zusammenhang mit der Zahlungsabwicklung und deren Nutzung gilt (zusammengefasst als „Zahlungsdienst“ bezeichnet).

Indem Sie diese Zahlungsbedingungen akzeptieren bzw. diesen zustimmen, bestätigen Sie, dass Sie diese Zahlungsbedingungen gelesen und verstanden haben und akzeptieren, dass diese verbindlich für Sie gelten. Falls Sie mit diesen Zahlungsbedingungen nicht einverstanden sein sollten (oder falls Sie nicht berechtigt sein sollten, verbindliche Verpflichtungen für das Unternehmen oder die sonstige Geschäftseinheit, die Sie vertreten, einzugehen), ist Ihnen der Zugang zum Zahlungsdienst und dessen Nutzung nicht gestattet, und Sie sollten diesen Zahlungsbedingungen nicht zustimmen.

In diesen Zahlungsbedingungen genutzte Begriffe haben ein und dieselbe Bedeutung wie diejenigen, die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen genutzt werden, es sei denn, dass hierin abweichende Definitionen enthalten sind.

iZettle ist ein schwedisches E-Geld-Institut, welches im Einklang mit dem schwedischen E-Geld-Gesetz (2011:755) bzw. dem schwedischen Zahlungsabwicklungsgesetz (2010:751) (gemeinsam als die „Rechtsvorschriften“ bezeichnet) ordnungsgemäß lizensiert ist, elektronisches Geld herauszugeben und Zahlungsdienste zur Verfügung zu stellen, und welches bei der schwedischen Finanzaufsichtsbehörde registriert ist und unter deren Aufsicht steht. iZettle bietet die Dienste Kunden in Deutschland auf grenzüberschreitender Basis an, im Einklang mit Artikel 28 der Zahlungsdiensterichtlinie 2015/2366.

Als Zahlungsvermittler vereinfachen wir die Abwicklung von Zahlungsvorgängen, und damit wir dies umsetzen können, haben wir Vereinbarungen mit akquirierenden Banken abgeschlossen („akquirierende Banken“). Für den Zahlungsdienst gelten zusätzlich zu diesen Zahlungsbedingungen und den Rechtsvorschriften die Anforderungen und Richtlinien, die von unseren akquirierenden Banken aufgestellt wurden, sowie die Anforderungen und Richtlinien (zusammengefasst als die „Kartensystembestimmungen“ bezeichnet), die von Visa Europe Limited, MasterCard Europe S.A., American Express Limited bzw. von anderen zulässigen Kartensystemanbietern aufgestellt wurden (zusammengefasst als die „Kartensystemanbieter“ bezeichnet).

Es ist wichtig, dass Sie die Risiken und die Haftung kennen, die mit der Nutzung des Zahlungsdienstes verbunden sind, daher bitten wir Sie, sich diese Zahlungsbedingungen sorgfältig durchzulesen, bevor Sie mit der Nutzung des Zahlungsdienstes beginnen.

Falls Sie Fragen oder Bedenken haben sollten, die den Inhalt dieser Zahlungsbedingungen betreffen, oder mehr darüber erfahren möchten, wie der Zahlungsdienst funktioniert, zögern Sie bitte nicht, unser Kundenerfolgsteam telefonisch unter der Nummer 030224030458 zu kontaktieren oder uns eine E-Mail über hilfe@izettle.com zu senden.

TEIL 1 – ZUGANG ZUM ZAHLUNGSDIENST UND DESSEN NUTZUNG

1. Registrierung

Um einen Zugang zum Zahlungsdienst zu erhalten und diesen zu nutzen, müssen Sie ein iZettle-Konto entsprechend den Angaben in Abschnitt 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen anlegen.

Zusätzlich zu den Zusicherungen, die in Abschnitt 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten sind, sichern Sie uns zu: a) dass Sie den Zahlungsdienst ausschließlich für Handelszwecke, geschäftliche Zwecke oder berufliche Zwecke in Deutschland nutzen werden, b) dass Sie den Zahlungsdienst weder direkt noch indirekt in einem anderen Land nutzen oder in dieses Land verlagern werden, es sei denn, dass dies mit uns anderweitig vereinbart werden sollte, und c) dass Sie als natürliche Person mindestens 18 Jahre alt sind, oder falls Sie jünger als 18 Jahre sind, dass Sie das Einverständnis Ihrer Eltern oder Ihres Erziehungsberechtigten eingeholt haben, was Ihre Zustimmung zu diesen Zahlungsbedingungen und die Nutzung des Zahlungsdienstes auf die Art und Weise betrifft, die von uns vorgegeben wird.

Um Zugang zum Zahlungsdienst zu erhalten und diesen nutzen zu können, müssen Sie uns zusätzliche Informationen über Sie und Ihr Unternehmen zur Verfügung stellen, einschließlich Ihres Namens, des registrierten Handelsnamens, der registrierten Adresse, der Namen, unter denen Sie Ihre Geschäftstätigkeit ausüben, der Geschäftsadressen, des Zwecks und der Art Ihrer Geschäftstätigkeit, einer kompletten Beschreibung Ihrer Produkte und Dienstleistungen und (falls zutreffend) Informationen über die wirtschaftlich Berechtigten und Auftraggeber Ihres Unternehmens. Des Weiteren müssen Sie sicherstellen, dass sämtliche Informationen, die Sie zur Verfügung stellen, korrekt, vollständig und aktuell sind und bleiben. Sie müssen uns ohne schuldhaftes Zögern über etwaige Änderungen informieren und die entsprechenden Informationen in Ihrem iZettle-Konto unverzüglich ändern.

Wir behalten uns das Recht vor, Ihren Zugang zum Zahlungsdienst und dessen Nutzung auszusetzen und Ihr iZettle-Konto zu kündigen und zu schließen, falls Sie uns unzutreffende, unwahre und unvollständige Informationen zur Verfügung stellen, oder falls Sie die Kontoeröffnungsvoraussetzungen nicht einhalten sollten.

Falls über einen Zeitraum von mindestens zwei aufeinanderfolgenden Jahren keine Aktivität auf Ihrem iZettle-Konto stattgefunden hat und Sie ein Guthaben auf Ihrem iZettle-Konto haben sollten, werden wir Sie darüber per E-Mail an die E-Mail-Adresse, die von Ihnen angegeben wurde und/ oder mit Ihrem iZettle-Konto verknüpft ist, benachrichtigen und Ihnen die Möglichkeit einräumen, Ihr iZettle-Konto entweder weiterlaufen zu lassen oder zu schließen und eine Abhebung etwaiger Geldbeträge vorzunehmen, die wir für Sie halten. Falls Sie auf unsere Benachrichtigung nicht innerhalb von dreißig Tagen reagieren sollten, werden wir Ihr iZettle-Konto automatisch schließen, und mit den Geldbeträgen, die wir für Sie halten, werden wir im Einklang mit den geltenden Gesetzen verfahren, wobei wir uns diese zurechnen werden, falls dies zulässig sein sollte.

Damit wir in die Lage versetzt werden, Geldbeträge auszuzahlen, die auf Ihrem iZettle-Konto im Einklang mit Abschnitt 15 gutgeschrieben werden, müssen Sie für uns eine Bankkonto, das in Ihrem Namen bei einer Bank in Deutschland geführt wird, benennen und, falls wir Sie dazu auffordern sollten, verifizieren. Sie autorisieren uns, die betreffende Bank zu befragen und Informationen von dieser Bank einzuholen, u.a. wenn dies für den Zweck der Verifizierung des von Ihnen angegebenen Bankkontos erforderlich ist. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie auf Aufforderung sämtliche angemessenen Maßnahmen ergreifen werden, um uns bei der Verifizierung Ihres Bankkontos zu unterstützen. Für den Fall, dass die Angaben zu Ihrem Bankkonto inkorrekt oder unvollständig sein sollten, oder falls wir aus irgendeinem Grund nicht verifizieren können, dass das Bankkonto in Ihrem Namen geführt wird, können wir die Verknüpfung des Bankkontos mit Ihrem iZettle-Konto entfernen, und Sie bestätigen und erklären sich damit einverstanden, dass wir erst verpflichtet sind, etwaige Geldbeträge an Sie auszuzahlen, wenn Sie korrekte und vollständige Bankkontoinformationen zur Verfügung gestellt haben, und wir gegebenenfalls in der Lage gewesen sind zu verifizieren, dass Sie der Inhaber des Bankkontos sind.

2. Risikoeinschätzung

Wir werden im Zusammenhang mit dem Vorgang der Einrichtung Ihres iZettle-Kontos und der Anmeldung für den Zahlungsdienst Bonitätsprüfungen und andere Verifizierungen durchführen, die erfordern könnten, dass Sie uns zusätzliche Informationen und Dokumente zukommen lassen, die berechtigterweise von uns angefordert werden können, damit wir Ihre Identität verifizieren können und all unsere Pflichten in Bezug auf die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung und ähnliche regulatorische Verpflichtungen erfüllen und auf zufriedenstellende Weise einhalten können. Wir können von Zeit zu Zeit zusätzliche Bonitätsprüfungen und Verifizierungen durchführen, um festzustellen, ob Sie weiterhin berechtigt sind, Zugang zum Zahlungsdienst zu erhalten und diesen nutzen zu können. Wir können auch Ihre Genehmigung anfordern, eine physische Inspektion an Ihrem Geschäftsstandort durchzuführen und Ihre Geschäftsbücher und -aufzeichnungen zu überprüfen, die im Zusammenhang mit Ihrer Einhaltung dieser Zahlungsbedingungen stehen. Sie erklären sich damit einverstanden, all diesen Anforderungen ohne schuldhaftes Zögern nachzukommen. Sie autorisieren unsere akquirierenden Banken und uns, von Zeit zu Zeit Informationen über Sie von Dritten einzuholen oder an diese weiterzugeben, zu denen Kreditauskunfteien oder Kreditbüros und sonstige Informationsanbieter gehören, und Sie autorisieren und instruieren derartige Dritte, die betreffenden Informationen zusammenzustellen und uns zur Verfügung zu stellen.

Sobald wir all Ihre Informationen erhalten, eingeholt und verifiziert haben, werden wir überprüfen, ob Sie berechtigt sind, Zugang zum Zahlungsdienst zu erhalten und diesen zu nutzen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir das Recht haben, nach eigenem Ermessen festzustellen, ob Sie berechtigt sind, Zugang zum Zahlungsdienst zu erhalten und diesen zu nutzen oder nicht. Wir werden erst an diese Zahlungsbedingungen gebunden sein, wenn wir festgestellt haben, dass Sie berechtigt sind, Zugang zum Zahlungsdienst zu erhalten und diesen zu nutzen.

Wir behalten uns das Recht vor, Ihren Zugang zum Zahlungsdienst und dessen Nutzung auszusetzen und zu kündigen und Ihr iZettle-Konto zu schließen, falls wir feststellen sollten, dass Sie nicht mehr berechtigt sind, Zugang zum Zahlungsdienst zu erhalten und diesen zu nutzen, oder falls Sie etwaigen Aufforderungen von unserer Seite im Einklang mit den vorstehenden Angaben nicht unverzüglich nachkommen.

3. Unsere Rolle

Der Zahlungsdienst wird Ihnen ermöglichen, Zahlungen von Ihren Kunden anzunehmen und abzuwickeln, und zwar (i) in dem Fall, dass Ihre Kunden mit Karte zahlen, über die Nutzung der App, die auf Ihrem Smartphone, Tablet-PC oder sonstigem kompatiblen mobilen Endgerät installiert ist, welches mit Ihrem iZettle-Reader verknüpft ist, (ii) und wenn Ihre Kunden sich für eine Zahlung auf Rechnung entscheiden, unter Nutzung einer Karte oder einer anderen Onlinezahlungsmethode, die von iZettle in Ihrer Jurisdiktion zur Verfügung gestellt wird (der „Rechnungsabwicklungsdienst“), (iii) und insofern Ihre Kunden für Ihre Produkte und/ oder Dienstleistungen über einen Zahlungsabwicklungslink bezahlen, wird Ihren Kunden dieser Link per E-Mail, Textnachricht oder über ein ähnliches Kommunikationstool zur Verfügung gestellt.

Unter der Voraussetzung, dass Sie sich für unseren Dienst angemeldet haben, der Sie in die Lage versetzt, Produkte und/ oder Dienstleistungen online zu verkaufen (der „Online-Store-Dienst“), wird Ihnen der Zahlungsdienst ermöglichen, Zahlungen von Ihren Kunden anzunehmen und abzuwickeln, die in der Lage sind, Onlinezahlungen unter Nutzung einer Karte oder einer anderen Onlinezahlungsmethode vorzunehmen, die von iZettle in Ihrer Jurisdiktion zur Verfügung gestellt wird.

Die Verfügbarkeit dieser Zahlungsabwicklungsalternativen ist von Ihrer individuellen Jurisdiktion abhängig. Falls Sie weitere Informationen wünschen, besuchen Sie bitte unsere Website.

Durch die Bereitstellung des Zahlungsdienstes werden wir die Abwicklung von Zahlungsvorgängen erleichtern, die unter Nutzung des Zahlungsdienstes zu Ihren Gunsten durchgeführt werden, wobei wir die bei uns eingehenden Geldbeträge aus diesen Zahlungsvorgängen Ihrem iZettle-Konto gutschreiben und diese Beträge (abzüglich unserer Gebühren, Chargebacks, Rücküberweisungen, Forderungen und anderer Beträge, die uns geschuldet werden) auf das von Ihnen angegebene Bankkonto im Einklang mit diesen Zahlungsbedingungen weiterleiten. Wir werden den Betrag, der dem Saldo zu Ihren Gunsten auf Ihrem iZettle-Konto entspricht, getrennt von unseren eigenen Vermögensgegenständen aber zusammen mit den Beträgen halten, die zu Gunsten anderer Händler gehalten werden, und zwar auf einem spezifischen Kundenkonto („Kundenkonto“) bei einer Bank im Einklang mit den Rechtsvorschriften.

Sie autorisieren und instruieren uns, Geldbeträge im Einklang mit diesen Zahlungsbedingungen zu Ihren Gunsten entgegenzunehmen, zu halten und auszuzahlen. Diese Autorisierung und Instruktion bleibt vollumfänglich wirksam und in Kraft, bis Ihr iZettle-Konto geschlossen oder gekündigt wird.

Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir den Zahlungsdienst jederzeit aktualisieren oder modifizieren können. Wir werden stets versuchen, Sie rechtzeitig über derartige Aktualisierungen oder Modifizierungen zu informieren, im Einklang mit Abschnitt 19 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, bestimmte Aktualisierungen und Modifizierungen mit sofortiger Wirkung vorzunehmen, ohne Sie darüber im Vorfeld zu informieren, insofern dies notwendig sein sollte, um die Sicherheit unserer Systeme zu bewahren oder die geltenden Gesetze, Verordnungen und Rechtsvorschriften einzuhalten, einschließlich der Kartensystembestimmungen.

4. Service Level

Obwohl wir alle wirtschaftlich angemessenen Anstrengungen unternehmen werden, um den Zahlungsdienst 24 Stunden pro Tag an sieben Tagen pro Woche anbieten zu können, übernehmen wir keine Garantie dafür, dass der Zahlungsdienst frei von Unterbrechungen, Verzögerungen oder Fehlern zur Verfügung stehen wird, die durch unsere Systeme, durch Handlungen oder Unterlassungen unserer akquirierenden Banken, durch Kartensystem- oder sonstige dritte Dienstleister, allgemeine Internetausfälle oder höhere Gewalt verursacht werden. Sie müssen uns ohne schuldhaftes Zögern über die Website oder durch die Kontaktaufnahme mit unserem Supportteam über hilfe@izettle.com informieren, falls bei Ihnen Unterbrechungen, Verzögerungen oder Fehler in Bezug auf den Zahlungsdienst auftreten sollten, und Sie müssen uns alle berechtigterweise angeforderten Informationen und Unterstützungsleistungen zur Verfügung stellen, um derartige Unterbrechungen, Verzögerungen und Fehler identifizieren und beheben zu können.

Von Zeit zu Zeit werden wir Wartungsarbeiten und Aktualisierungen des Zahlungsdienstes vornehmen, was zu Unterbrechungen, Verzögerungen oder Fehlern in Bezug auf den Zahlungsdienst führen kann. Obwohl wir unser Bestes tun werden, um Sie im Vorfeld über alle geplanten Wartungsarbeiten im Einklang mit Abschnitt 19 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu informieren, können wir nicht garantieren, dass eine derartige Benachrichtigung in jedem Fall erfolgen wird.

5. Kartensystembestimmungen

Indem Sie diese Zahlungsbedingungen akzeptieren, bestätigen Sie und erklären sich damit einverstanden, die Kartensystembestimmungen einzuhalten, insofern diese für Händler gelten und online verfügbar sind oder Ihnen von uns, unseren akquirierenden Banken oder den Kartensystemanbietern zur Verfügung gestellt werden. Bestimmte Kartensystembestimmungen sind für die Öffentlichkeit über: https://www.mastercard.us/en-us/about-mastercard/what-we-do/rules.html, https://www.visaeurope.com/receiving-payments/ verfügbar. Sie bestätigen und erklären sich damit einverstanden, dass die Kartensystembestimmungen Vorrang vor diesen Zahlungsbedingungen haben, und dass im Fall eines Widerspruchs zwischen einer Bestimmung in diesen Zahlungsbedingungen und den Kartensystembestimmungen, die Kartensystembestimmungen Vorrang haben werden.

Wir behalten uns das Recht vor, diese Zahlungsbedingungen im Einklang mit Abschnitt 24 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder innerhalb eines kürzeren Zeitraums zu ändern, falls dies erforderlich sein sollte, um die Kartensystembestimmungen einzuhalten oder Änderungen in Bezug auf den Zahlungsdienst Rechnung zu tragen.

6. App und iZettle-Reader

Um den Zahlungsdienst für Verkäufe von einem physischen Verkaufsstandort nutzen zu können, müssen Sie die App herunterladen und installieren und sich eines unserer kompatiblen Kartenlesegeräte beschaffen („iZettle-Reader“).

Sie können die App im Apple Store oder über Google Play herunterladen. Sie müssen die aktuellste verfügbare Version der App herunterladen und nutzen, außerdem müssen Sie sämtliche Updates herunterladen und installieren, die zu gegebener Zeit verfügbar sind. Die App könnte auch in anderen Formaten zur Verfügung stehen, wie z.B. im SDK-Format (SDK = Software Development Kit).

Informationen über die verfügbaren iZettle-Reader und darüber, wie diese erworben werden können, finden Sie auf der Website. Sie können Ihren iZettle-Reader auch in unserem Zubehör-Store oder bei autorisierten Einzelhändlern erwerben.

7. Beschränkungen und Einschränkungen

Indem Sie diesen Zahlungsbedingungen zustimmen, bestätigen Sie und erklären sich damit einverstanden, dass Sie den Zahlungsdienst nicht nutzen werden, um Zahlungen im Zusammenhang mit den Unternehmen oder Geschäftstätigkeiten anzunehmen, die in der Liste der Verbotenen Segmente aufgeführt sind. Des Weiteren bestätigen Sie und erklären sich damit einverstanden, dass Sie den Zahlungsdienst nicht nutzen werden, um Zahlungen in Verbindung mit den folgenden Unternehmen und Geschäftstätigkeiten anzunehmen, ohne dass Sie unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung dafür erhalten haben, die wir nach unserem eigenen Ermessen zurückhalten oder widerrufen können, falls wir der Ansicht sind, dass die betreffende Zahlung ein Risiko für unser Unternehmen und/ oder unsere Reputation darstellen sollte: a) private Gesundheitsdienstleistungen, b) Glücksspiel- und Wettdienstleistungen (unabhängig davon, ob diese Glücksspiel- und Wettdienstleistungen im Einklang mit allen geltenden Gesetzen zur Verfügung gestellt werden und von allen zuständigen regulatorischen Behörden genehmigt worden sind), c) Finanzdienstleistungen (unabhängig davon, ob diese Finanzdienstleistungen im Einklang mit allen geltenden Gesetzen zur Verfügung gestellt werden und von allen zuständigen regulatorischen Behörden genehmigt worden sind), d) Geschenkgutscheinkarten, e) Eventorganisationsleistungen oder e) Transport- und Reisedienstleistungen.

Zusätzlich zu etwaigen sonstigen Verpflichtungen, Anforderungen, Beschränkungen oder Einschränkungen, die in diesen Zahlungsbedingungen enthalten sind, bestätigen Sie und erklären sich damit einverstanden, dass Sie: a) keine Preisschwelle anwenden werden, was die Annahme von Kartenzahlungen betrifft, b) dass Sie keinen höheren Preis oder zusätzliche Gebühren für die Nutzung einer bestimmten Karte in Verbindung mit einem Zahlungsvorgang ansetzen werden, es sei denn, dass dies im Rahmen der geltenden Gesetze, Verordnungen und Rechtsvorschriften Ihrer spezifischen Jurisdiktion zulässig ist, c) dass Sie keine Guthaben, die auf einer Karte verfügbar sind, nutzen werden, um Barvorschüsse an Kunden auszuzahlen, d) dass Sie keine Zahlungsvorgänge in Territorien abwickeln werden, bei denen es sich nicht um Deutschland handelt, und keine Zahlungsvorgänge in Währungen, bei denen es sich nicht um EUR handelt, d) dass Sie keine Diskriminierung zwischen verschiedenen Karten aus irgendwelchen Gründen vornehmen werden, es sei denn, dass dies im Rahmen der geltenden Gesetze, Richtlinien und Rechtsvorschriften in Ihrer spezifischen Jurisdiktion zulässig ist, e) dass Sie keine Zahlungsvorgänge zur Abwicklung übermitteln, die nicht aus Ihrem Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen an Ihre Kunden resultiert, d.h. dass Sie keine Zahlungsvorgänge zur Abwicklung übermitteln dürfen, die aus Verkäufen oder Geschäftstätigkeiten resultieren, die von anderen Parteien angeboten werden, f) dass Sie keinen Zahlungsvorgang zur Abwicklung übermitteln werden, bei der Sie wissen oder hätten wissen müssen, dass es sich dabei um einen betrügerischen oder nicht von dem Kunden autorisierten Zahlungsvorgang handelt, g) dass Sie nicht als Zahlungsvermittler oder als Zahlungssammelstelle agieren oder den Zahlungsdienst auf andere Weise weiterverkaufen dürfen, h) dass Sie keinen Zahlungsvorgang zur Abwicklung übermitteln werden, welche eine Refinanzierung einer existierenden Verpflichtung eines Kunden darstellt, i) dass Sie von keinem Kunden verlangen, auf sein Recht auf Widerspruch gegen einen Zahlungsvorgang zu verzichten, j) dass Sie von keinem Kunden verlangen, dass er seine PIN zu irgendeinem Zeitpunkt während eines Kartenzahlungsvorgangs angibt, oder k) dass Sie in Fällen, in denen ein Kunde eine Chip- und PIN-Karte nutzt, keine Daten auf irgendeinem Nachweis ausdrucken werden, die Angaben zur PIN eines Kunden enthalten.

Unsere akquirierenden Banken und die Kartensystemanbieter können von Zeit zu Zeit bestimmte Beschränkungen auferlegen, was das jährliche Kartentransaktionsvolumen unserer Händler unter Nutzung des Zahlungsdienstes betrifft. Falls Ihr jährliches Kartentransaktionsvolumen diese Beschränkungen überschreitet, werden wir Sie darüber informieren und Ihnen die Option einräumen, eine erweiterte Vereinbarung abzuschließen, die unsere akquirierende Bank und den relevanten Kartensystemanbieter (falls zutreffend) als Partei(en) einbezieht, um den Zahlungsdienst weiterhin nutzen zu können. Falls Sie eine derartige erweiterte Vereinbarung nicht abschließen oder aus irgendwelchen Gründen nicht für eine derartige erweiterte Vereinbarung in Frage kommen, könnten wir gegebenenfalls nicht in der Lage sein, Zahlungsvorgänge entgegenzunehmen, die die besagten Beschränkungen überschreiten. In einem solchen Fall könnte es auch erforderlich sein, dass wir Ihren Zugang zum Zahlungsdienst und dessen Nutzung aussetzen und Ihr iZettle-Konto kündigen oder schließen.

Sie dürfen den Zahlungsdienst nicht nutzen, um Kartenzahlungsvorgänge mit Ihren eigenen Karten oder Karten, die in Ihrem Namen ausgestellt sind, auszuführen.

Sie dürfen auf uns, unsere akquirierenden Banken oder die Kartensystemanbieter nicht auf eine Art und Weise Bezug nehmen, dass der Eindruck entsteht, dass wir oder unsere akquirierenden Banken oder Kartensystemanbieter Ihre Produkte und/ oder Dienstleistungen empfohlen haben.

Die Nutzung des Zahlungsdienstes unterliegt bestimmten Beschränkungen im Hinblick auf das tägliche Kartentransaktionsvolumen entsprechend den näheren Angaben auf der Website.

8. Fehlerhafte und nicht-autorisierte oder illegale Nutzung

Wir werden davon ausgehen, dass Sie der Absender sämtlicher Zahlungsvorgänge und sonstiger Anweisungen an uns sind, wenn die Übermittlung unter Nutzung Ihrer Kontozugangsdaten erfolgt ist. Sie müssen uns unverzüglich über die Website oder durch Kontaktaufnahme mit unserem Kundenerfolgsteam über hilfe@izettle.com informieren, falls Sie feststellen oder Grund zu der Annahme haben sollten, dass eine fehlerhafte oder nicht-autorisierte oder unrechtmäßige Nutzung Ihres iZettle-Kontos vorliegt, und Sie sollten, falls dies möglich ist, Ihre Kontozugangsdaten ändern, um weitere fehlerhafte und/ oder nicht-autorisierte oder illegale Nutzungen zu verhindern. Sie müssen uns sämtliche Informationen und Dokumente in Ihrem Besitz zur Verfügung stellen, die im Zusammenhang mit einer derartigen fehlerhaften und/ oder nicht-autorisierten oder unrechtmäßigen Nutzung Ihres iZettle-Kontos stehen, und alle berechtigterweise von uns angeforderten Maßnahmen ergreifen, um uns bei unseren diesbezüglichen Ermittlungen zu unterstützen.

9. Akzeptierte Karten

Der Zahlungsdienst kann genutzt werden, um Kartentransaktionen mit den meisten Kreditkarten, EC-Karten und sonstigen Kartentypen abzuwickeln („Karten“), welche die Handelsmarken der Kartensystemanbieter tragen, die auf unserer Website aufgeführt sind. Wir können Karten, die wir akzeptieren, jederzeit entfernen oder hinzufügen, ohne Sie darüber im Voraus zu informieren. Wir werden ausschließlich Kartentransaktionen abwickeln, die von dem betreffenden Kartensystemanbieter bzw. dem Kartenemittenten autorisiert wurden, je nachdem, wer dafür zuständig ist.

Ihnen ist bewusst, dass nur Sie allein dafür verantwortlich sind, die Identität Ihrer Kunden und die Zulässigkeit jeder vorgelegten Karte zu verifizieren, die genutzt wird, um Ihre Produkte und Dienstleistungen zu kaufen, oder die in etwaige Chargeback- oder Rücküberweisungstransaktionen involviert ist, unabhängig von dem Grund oder dem Zeitpunkt des Chargebacks oder der Rücküberweisung, entsprechend den näheren Angaben in Abschnitt 18.

Sie verpflichten sich, Ihre Kunden auf die Möglichkeit einer Kartenzahlung hinzuweisen, indem Sie die Logos aller Kartenoptionen als mögliche Zahlungsmethoden in Ihrem physischen Geschäft oder in Ihrem Internetstore anzeigen, die von iZettle zur Verfügung gestellt werden.

10. Gebühren

Sie erklären sich bereit, für die Nutzung des Zahlungsdienstes diejenigen Gebühren zu zahlen („Gebühren“), die von uns im Einklang mit dem Gebührenverzeichnis festgesetzt und kalkuliert werden, welches auf der Website verfügbar ist.

Indem Sie diesen Zahlungsbedingungen zustimmen, beantragen Sie und erklären sich damit einverstanden, dass wir Ihnen gegenüber Gebühren erheben (als gemischte Händlerservicegebühr), die von uns im Einklang mit dem Gebührenverzeichnis festgesetzt und kalkuliert werden.

Beim Zahlungsdienst handelt es sich um eine umsatzsteuerbefreite Zahlungsdienstleistung. Wir behalten uns das Recht vor, unsere Gebühren jederzeit im Einklang mit Abschnitt 24 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern. Die Gebühren werden zu dem Zeitpunkt festgesetzt, an dem ein Zahlungsvorgangabgewickelt wird, und sie werden von den Geldbeträgen abgezogen, die bei uns eingehen und Ihrem iZettle-Konto gutgeschrieben werden.

11. Steuern

Zusätzlich zu den Angaben in Abschnitt 10 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist Ihnen bewusst und Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir von Zeit zu Zeit den Finanz- oder Steuerbehörden im Einklang mit dem geltendem Recht Ihren Namen, Ihre Adresse und Informationen im Zusammenhang mit den Zahlungsvorgängen mitteilen müssen, die von uns für Sie unter Nutzung des Zahlungsdienstes abgewickelt werden.

12. Abwicklung von Zahlungsvorgängen

Sie müssen alle Instruktionen befolgen, die Sie von uns erhalten, was die Annahme und Autorisierung von Zahlungsvorgängen betrifft, einschließlich der Anweisungen, die auf der Website verfügbar sind. Sie verpflichten sich sicherzustellen, dass all Ihre Angestellten und sonstigen zulässigen Vertreter, die Zahlungsvorgänge für Sie abwickeln, über diese Zahlungsbedingungen im Vorfeld informiert wurden und die erforderlichen Schulungen absolviert haben, um die Anforderungen in diesen Zahlungsbedingungen zu erfüllen.

Wenn ein Zahlungsvorgang erfolgt, werden wir die Informationen über den Zahlungsvorgang auf Ihrem iZettle-Konto aktualisieren und bestätigen, dass der Zahlungsvorgang stattgefunden hat, unter Angabe der Details des Zahlungsvorgangs gemäß den Erläuterungen in Abschnitt 16.

Sie müssen den Kunden einen Nachweis ausstellen, falls diese dies verlangen sollten. Die Kunden können einen elektronischen Nachweis per E-Mail oder SMS anstelle eines Nachweises in Papierform erhalten.

Ein autorisierter Zahlungsvorgang kann weder von Ihrer Seite noch von Ihrem Kunden widerrufen werden, nachdem der Tag geendet hat, an dem Ihr Kunde den Zahlungsvorgang autorisiert hat.

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie keine falschen oder irreführenden Beschreibungen von irgendwelchen Zahlungsvorgängen zur Verfügung stellen werden, die Sie über den Zahlungsdienst übermitteln, und dass die Beschreibungen, die innerhalb der einzelnen Posten des Zahlungsvorgangs enthalten sind, ein korrektes und der Wahrheit entsprechendes Bild der erworbenen Produkte und/ oder Leistungen widerspiegeln müssen.

Wir behalten uns das Recht vor, keine Zahlungsvorgänge zu autorisieren oder abzuwickeln, die Sie über den Zahlungsdienst übermitteln, bei der wir davon ausgehen, dass sie gegen diese Zahlungsbedingungen oder irgendwelche geltenden Gesetze, Verordnungen und Rechtsvorschriften verstößt, oder durch die Ihnen oder uns ein Schaden entstehen könnte, einschließlich aber nicht beschränkt auf Betrugsfälle oder sonstige kriminelle Handlungen. Sie autorisieren uns, Informationen mit Strafverfolgungsbehörden auszutauschen, was Ihre Person, Ihre Zahlungsvorgänge oder Ihre Nutzung des Zahlungsdienstes betrifft, falls wir begründeterweise vermuten sollten, dass Ihr iZettle-Konto für nicht-autorisierte, illegale oder kriminelle Zwecke genutzt wurde.

13. Abwicklung von Kartentransaktionen

Sie können den Zahlungsdienst nutzen, um Kartenvorlagetransaktionen abzuwickeln (d.h. Zahlungsvorgänge, bei denen die Karte vorliegt und der Kunde zum Zeitpunkt des Zahlungsvorgangs vor Ort ist), indem Sie die Karte in den iZettle-Reader einführen oder durchziehen und die PIN vom Kunden eingeben lassen oder sich einen Zahlungsbeleg vom Kunden unterschreiben lassen. Die App wird Ihnen anzeigen, welche Art der Verifizierung erfolgen muss, basierend auf der individuellen Karte des Kunden. Falls die Karte eines Kunden über einen elektronischen Chip verfügt, müssen Sie immer darauf achten, dass Sie die Chip- und PIN-Autorisierung erhalten, bevor Sie den Kunden unterschreiben lassen.

Sie können den Zahlungsdienst gegebenenfalls auch nutzen, um kontaktlose Zahlungsvorgänge abzuwickeln (d.h. Zahlungsvorgänge, die unter Nutzung der kontaktlosen Induktionstechnologie mit einem iZettle-Reader vorgenommen werden, der kontaktlose Zahlungsvorgänge unterstützt, einschließlich einer Kartenzahlung oder eines Zahlungsvorgangs über ein Smartphone/ ein mobiles Endgerät, bei der die Nahfeldkommunikationstechnologie über einen iZettle-Reader zum Einsatz kommt, der kontaktlose Zahlungsvorgänge unterstützt), Sie können jedoch keine kontaktlose Zahlungsvorgänge mit einem Wert abwickeln, der die geltende betragsmäßige Beschränkung für diese Zahlungsvorgänge übersteigt, die von einer akquirierenden Bank, einem Kartensystemanbieter und/ oder von uns zu gegebener Zeit festgelegt werden kann.

14. Erstattungen und Rückgaben

Sie müssen alle Erstattungen und Anpassungen im Zusammenhang mit Rückgaben bzw. Stornierungen Ihrer Produkte oder Dienstleistungen über den Zahlungsdienst im Einklang mit den Bestimmungen und Bedingungen in diesen Zahlungsbedingungen und den geltenden Kartensystembestimmungen abwickeln. Alle Erstattungen und Anpassungen im Zusammenhang mit Kartentransaktionen müssen über die Karte des Kunden erfolgen. Sie verpflichten sich: a) lautere Rückgabe-, Stornierungs- oder Anpassungsrichtlinien anzuwenden, b) Ihre Rückgabe-, Stornierungs- oder Anpassungsrichtlinien Ihren Kunden gegenüber zum Zeitpunkt des Kaufes offenzulegen, c) keinem Kunden eine Erstattung in Form von Bargeldauszahlungen zu gewähren, insofern diese im Zusammenhang mit einem Kartenzahlungsvorgang steht, es sei denn, dass dies kraft Gesetzes erforderlich ist, und d) keine Bargeldbeträge oder Wertgegenstände zu akzeptieren, um eine Kartentransaktionserstattung durchzuführen.

Vollständige Erstattungen müssen auf den exakten Betrag des ursprünglichen Zahlungsvorgangs lauten, einschließlich Steuern und Abwicklungsgebühren. Der Erstattungsbetrag darf den ursprünglichen Verkaufspreis nicht übersteigen, außer um den Betrag, der etwaigen Erstattungen für den Kunden in Bezug auf die Versandkosten für die Rückgabe der Produkte entspricht. Erstattungen, die über den Zahlungsdienst abgewickelt werden, müssen innerhalb von dreißig Tagen nach dem Zeitpunkt des ursprünglichen Zahlungsvorgangs erfolgen. Bei abgewickelten Erstattungen werden wir den Erstattungsbetrag (einschließlich etwaiger anfallender Gebühren) von den Geldbeträgen abziehen, die Ihnen gegenüber aus der Abwicklung anderer Zahlungsvorgänge geschuldet werden, oder von Beträgen, die Ihrem iZettle-Konto gutgeschrieben wurden. Falls diese Beträge nicht ausreichen sollten, erklären Sie sich bereit, sämtliche uns geschuldeten Beträge unverzüglich auf Anforderung zurückzuzahlen. Nur Sie allein sind dafür verantwortlich, Rückgaben bzw. Rücknahmen Ihrer Produkte oder Dienstleistungen anzunehmen und abzuwickeln.

Über die iZettle-Kontoeinstellungen können Sie sich entscheiden und uns instruieren, ein Guthaben auf Ihrem iZettle-Konto zur Verfügung zu halten, das spezifisch der Finanzierung von Erstattungen oder der Beschleunigung der Abwicklung von Erstattungen dienen soll.

15. Auszahlung von Geldbeträgen

Geldbeträge aus einem Zahlungsvorgang, die Ihrem iZettle-Konto gutgeschrieben wurden, werden erst auf das von Ihnen angegebene Bankkonto überwiesen, wenn der Zahlungsvorgang als abgeschlossen betrachtet wird. Ein Kartenzahlungsvorgang wird als abgeschlossen betrachtet, wenn die Geldbeträge von dem betreffenden Kartensystemanbieter oder der akquirierenden Bank (je nach Lage des individuellen Falls) bei uns auf dem Kundenkonto eingegangen sind. Ein Zahlungsvorgang, der unter Nutzung einer anderen Zahlungsmethode abgewickelt wurde, gilt als abgeschlossen, wenn die Geldbeträge bei uns auf dem Kundenkonto eingegangen sind. Sobald wir das von Ihnen angegebene Bankkonto verifiziert haben (falls zutreffend), werden wir die Überweisung der Geldbeträge (abzüglich unserer Gebühren, Chargebacks, Erstattungen, Rücküberweisungen, Forderungen und anderer Beträge, die uns geschuldet werden) auf das von Ihnen angegebene Bankkonto veranlassen, und zwar an dem Werktag, der unmittelbar auf den Werktag folgt, an dem die Geldbeträge bei uns auf dem Kundenkonto eingegangen sind, es sei denn, dass diesbezüglich abweichende Angaben in diesen Zahlungsbedingungen enthalten sind. Über die iZettle-Kontoeinstellungen können Sie auswählen und uns instruieren, die Überweisung von Geldbeträgen auf das von Ihnen angegebene Bankkonto aufzuschieben oder hinauszuzögern. Die Überweisung von Geldbeträgen auf das von Ihnen angegebene Bankkonto unterliegt bestimmten Beschränkungen gemäß den Angaben auf der Website.

Überweisungen von Geldbeträgen auf das von Ihnen angegebene Bankkonto werden zumindest teilweise von anderen Zahlungsdienstleistern ausgeführt, und wir übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für die letztendliche Gutschrift von Geldbeträgen auf dem von Ihnen angegebenen Bankkonto, nachdem wir die Überweisung der Geldbeträge auf das von Ihnen angegebene Bankkonto ausgeführt haben. Des Weiteren übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung für etwaige Geldbeträge, die aufgrund von inkorrekten oder unvollständigen Bankkontoinformationen, die von Ihnen zur Verfügung gestellt wurden, auf einem Bankkonto eingehen, das nicht in Ihrem Namen geführt wird.

Wir behalten uns das Recht vor, Überweisungen auf das von Ihnen angegebene Bankkonto vorübergehend auszusetzen und/ oder hinauszuzögern und/ oder den Zugang zu etwaigen Geldbeträgen zu beschränken, die auf Ihrem iZettle-Konto gutgeschrieben wurden, falls wir eine Überprüfung durchführen müssen oder anhängige Streitigkeiten klären müssen, die im Zusammenhang mit Ihrem iZettle-Konto stehen, und/ oder falls dies notwendig sein sollte, um die Kartensystembestimmungen oder geltende Gesetze einzuhalten oder einer gerichtlichen Anordnung Folge zu leisten, oder falls dies von einer Strafverfolgungsbehörde oder einer Regierungsbehörde verlangt werden sollte.

16. Zahlungsvorgangsinformationen

Sie können auf Ihre Zahlungsvorgangsinformationen zugreifen, indem Sie sich in Ihr iZettle-Konto einloggen. Sie können auch Zugang zu herunterladbaren Berichten erhalten. Die Zahlungsvorgangsinformationen werden außerdem alle angefallenen Gebühren und etwaige sonstigen Beträge ausweisen, mit denen Ihr iZettle-Konto in dem relevanten Zeitraum belastet wurde, sowie Informationen zu den Überweisungen auf das von Ihnen angegebene Bankkonto enthalten.

Wir werden Ihnen die Informationen im Hinblick auf die Zahlungsvorgänge unter Angabe einer Referenz zur Verfügung stellen, die Ihnen ermöglicht, den Zahlungsvorgang, den Betrag des Zahlungsvorgangs in der Währung, in der Ihnen der betreffende Betrag auf Ihrem iZettle-Konto gutgeschrieben wurde, und die Höhe der Gebühr für den Zahlungsvorgang zu identifizieren. Durch die Zustimmung zu diesen Zahlungsbedingungen beantragen Sie und erklären sich damit einverstanden, dass wir diese Informationen für alle Kartentransaktionen nach den Kategorien Marke, Anwendung und Zahlungsinstrument sowie nach der Höhe der Abwicklungsgebühren zusammenfassen, die für jeden Zahlungsvorganggelten (falls zutreffend), und dass wir Ihnen diese Informationen regelmäßig zur Verfügung stellen, und zwar mindestens einmal pro Monat, über Ihr iZettle-Konto, in einem Format, das Ihnen ermöglicht, die Informationen in unveränderter Form zu speichern und zu reproduzieren.

17. Rücklage

Wir behalten uns das Recht vor, einen Betrag zu festzulegen, den Sie auf Ihrem iZettle-Konto halten müssen, und/ oder eine Rücklage für Sie zu bilden („Rücklage“), um die Erfüllung Ihrer Zahlungsverpflichtungen im Rahmen dieser Zahlungsbedingungen sicherzustellen. Wir können eine Rücklage verlangen und/ oder aus jedweden Gründen einen Betrag zurückhalten, beispielsweise wenn bei Ihnen ein hoher Anteil an Chargebacks und Erstattungen oder andere Anzeichen für Performanceprobleme vorliegen, die im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung des Zahlungsdienstes stehen.

Die Rücklage dient als Sicherheit, um zu erwartende Chargebacks, Erstattungen und/ oder nicht ausgeführte Produktlieferungen oder nicht erbrachte Dienstleistungen oder Kreditrisiken basierend auf Ihrer Abwicklungshistorie abzudecken, und wir sind berechtigt, von der Rücklage sämtliche Beträge einzuziehen und gegenzurechnen, die Sie uns im Rahmen dieser Zahlungsbedingungen schulden. Sie autorisieren und instruieren uns, etwaige Abhebungen oder Abbuchungen von der Rücklage vorzunehmen, ohne Sie darüber im Vorfeld zu benachrichtigen, um Beträge einzutreiben oder gegenzurechnen, die Sie uns im Rahmen dieser Zahlungsbedingungen schulden.

18. Chargebacks

Etwaige Beträge, die einem Zahlungsvorgang zuzurechnen sind, können zurücküberwiesen oder auf Ihr iZettle-Konto zurückgebucht werden (jeweils als „Chargeback“ bezeichnet), falls der Zahlungsvorgang: a) auf irgendeine Weise beanstandet wird, b) aus irgendeinem Grund durch den Kartensystemanbieter, unsere akquirierenden Banken, den Karteninhaber oder den Kartenemittenten zurücküberwiesen wird, c) tatsächlich nicht autorisiert wurde oder falls wir Grund zu der Annahme haben, dass sie nicht autorisiert wurde, und/ oder d) mutmaßlich unrechtmäßig oder verdächtig ist oder gegen diese Zahlungsbedingungen verstößt.

Bei jedem Zahlungsvorgang, bei dem wir feststellen, dass dieser zu einem Chargeback führen könnte, sind wir berechtigt, den wahrscheinlichen Chargebackbetrag in einer Rücklage zurückzuhalten. Wir können den Betrag etwaiger Chargebacks und alle damit zusammenhängenden Gebühren, Geldbußen und/ oder Geldstrafen, die von den Kartensystemanbietern oder unseren akquirierenden Banken festgesetzt werden, von Geldbeträgen einbehalten, die Ihrem iZettle-Konto gutgeschrieben werden, oder von jedweden sonstigen Geldbeträgen, die Ihnen im Rahmen dieser Zahlungsbedingungen geschuldet werden. Falls wir davon ausgehen, dass ein Chargeback wahrscheinlich ist, was einen Zahlungsvorgang betrifft, können wir den Betrag des potenziellen Chargebacks von Zahlungen zurückhalten, die Ihnen im Rahmen dieser Zahlungsbedingungen geschuldet werden, und zwar: a) bis zu dem Zeitpunkt, an dem ein Chargeback infolge einer Kundenbeschwerde evaluiert wird, wobei wir in diesem Fall die betreffenden Beträge zurückhalten werden, b) bis der Zeitraum abgelaufen ist, in dem der Kunde gemäß den geltenden Gesetzen oder Verordnungen die Zahlungsvorgänge beanstanden kann, oder c) bis wir festgestellt haben, dass kein Chargeback im Zusammenhang mit dem betreffenden Zahlungsvorgang erfolgen wird. Falls wir nicht in der Lage sein sollten, Geldbeträge im Zusammenhang mit einem Chargeback zurückzuerlangen, für die Sie verantwortlich sind, müssen Sie uns den Gesamtbetrag des Chargebacks auf Anforderung unverzüglich erstatten. Sie erklären sich damit einverstanden, sämtliche Kosten und Aufwendungen zu tragen, einschließlich und nicht beschränkt auf Anwaltskosten und sonstige Rechtskosten, die auf unserer Seite oder zu unseren Lasten angefallen sind und im Zusammenhang mit der Eintreibung aller von Ihnen nicht beglichenen Salden stehen.

Falls wir feststellen sollten, dass bei Ihnen eine übermäßig hohe Anzahl von Chargebacks vorliegt, oder dass Chargebacks bei Ihnen zu häufig vorkommen, können wir Kontrollmaßnahmen einrichten oder Bedingungen festlegen, die für Ihr iZettle-Konto gelten, einschließlich aber nicht beschränkt auf: a) die Bildung einer Rücklage in Höhe eines Betrags, der von uns auf angemessene Weise festgelegt wurde, um zu erwartende Chargebacks und die damit zusammenhängenden Gebühren, Geldbußen oder Geldstrafen abzudecken, b) die Aussetzung Ihres Zugangs zum Zahlungsdienst und dessen Nutzung, und/ oder c) die Kündigung und Schließung Ihres iZettle-Kontos.

Sie erklären sich damit einverstanden, uns auf Anforderung auf Ihre Kosten zu unterstützen, was die Überprüfung von etwaigen Zahlungsvorgängen betrifft, die über den Zahlungsdienst abgewickelt wurden. Des Weiteren erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Informationen über einen Chargeback mit Ihrem Kunden, dem Zahlungsdienstleister des Kunden und Ihrem Zahlungsdienstleister austauschen können, um einen Chargeback zu überprüfen und/ oder eine Schlichtung herbeizuführen. Sie erkennen an, dass eine Nichterfüllung von Ihrer Seite hinsichtlich unserer zeitnahen Unterstützung bei einer Untersuchung eines Zahlungsvorgangs, einschließlich der nicht erfolgten Bereitstellung der benötigten Informationen und Dokumente innerhalb von zehn Tagen nach der Anforderung durch uns, zu einem irreversiblen Chargeback führt. Wir behalten uns das Recht vor, eine Gebühr für die Schlichtung und/ oder Untersuchung von Streitigkeiten im Zusammenhang mit Chargebacks zu erheben, wobei Sie diesbezüglich von uns benachrichtigt werden.

19. Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und Sicherheit

Zusätzlich zu den Angaben in Abschnitt 12 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen erkennen Sie an, dass wir im Rahmen eines Berichts Ihre Unternehmensbezeichnung und den Namen Ihrer begünstigten Eigentümer und/ oder Auftraggeber an die MATCH-Liste melden müssen, die von MasterCard geführt und von American Express genutzt und aktualisiert wird, und/oder an die VMAS-Datenbank, die von Visa geführt wird, im Einklang mit den Anforderungen der Kartensystembestimmungen. Sie erkennen an, dass wir die Verpflichtungen im Zusammenhang mit diesen Listeneintragungen und Berichten erfüllen müssen, und Sie verzichten auf sämtliche Forderungen und Ansprüche, die Sie infolge derartiger Listeneintragungen und Berichte haben könnten, und Sie erkennen an, dass Sie uns diesbezüglich schadlos halten müssen.

Wir sind dafür verantwortlich, die Sicherheit der Karteninformationen in unserem Besitz zu bewahren. Wir haben organisatorische, technische und organisatorische Verfahren implementiert, um die Karteninformationen, die auf unseren Servern gespeichert sind, vor nicht-autorisierten Zugriffen und versehentlichen Verlusten, Modifizierungen oder Offenlegungen zu schützen.

20. Schutz der personenbezogenen Daten von anderen Personen bei der Nutzung des Rechnungsabwicklungsdienstes

Sowohl Sie als auch iZettle verpflichten sich, die geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten, einschließlich der gegenwärtigen Anforderungen etwa im Hinblick auf Registrierungen oder Mitteilungen gegenüber der zuständigen Aufsichtsbehörde, einzuhalten, und angemessene Sicherheitsmaßnahmen einzurichten und Folgeabschätzungen zum Datenschutz durchzuführen. Jede Partei verpflichtet sich, ihre Verpflichtungen in Bezug auf den Datenschutz zu prüfen und sicherzustellen, dass sie diese erfüllt.

Der Rechnungsabwicklungsdienst ermöglicht Ihnen, wenn sich Ihr Kunde für die Zahlung auf Rechnung entscheidet, auf unabhängige Weise Informationen im Hinblick auf Ihre Kunden zu erheben und diese Kundeninformationen anschließend zu speichern und zu verarbeiten, und zwar in dem Umfang, in dem dies notwendig ist, um die Erstellung, Verwaltung und Administration von Rechnungen über die Nutzung des Rechnungsabwicklungsdienstes sicherzustellen („Kundeninformationen“). Zu diesen Kundeninformationen können die E-Mail-Adresse, der Name, die Adresse, die persönliche Identifikationsnummer (oder eine gleichwertige Nummer), der Firmenname, die Registrierungsnummer, die Telefonnummer und Informationen im Zusammenhang mit dem Kauf gehören. Die Rechnungen, die über die Nutzung des Rechnungsabwicklungsdienstes erstellt werden, werden an die E-Mail-Adresse gesendet, die Sie im Zusammenhang mit der Entscheidung Ihres Kunden hinsichtlich der Zahlung auf Rechnung erfasst haben.

Falls iZettle zusätzliche personenbezogenen Daten direkt von Ihren Kunden erhebt oder die personenbezogenen Kundendaten für andere Zwecke nutzt, als Ihnen zu ermöglichen, die Erstellung, die Verwaltung oder die Administration der Rechnungen über die Nutzung des Rechnungsabwicklungsdienstes vorzunehmen, wird iZettle in dieser Hinsicht als Verantwortlicher agieren und somit allein für die Sicherstellung verantwortlich sein, dass diese Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Einklang mit den geltenden Datenschutzgesetzen und den Datenschutzbestimmungen von iZettle steht.

Wenn Sie den Rechnungsabwicklungsdienst nutzen, akzeptieren Sie, dass Sie dafür verantwortlich sind, a) die Rechnungen, die über die Nutzung des Rechnungsabwicklungsdienstes generiert wurden, im Einklang mit Ihren eigenen Datenschutzbestimmungen zu erstellen, zu verwalten und deren Administration zu übernehmen, b) und dass Sie die Kundeninformationen im Einklang mit allen anwendbaren Gesetzen, Verordnungen und Rechtsvorschriften und Ihren Datenschutzbestimmungen erheben, speichern und verarbeiten müssen.

Sie dürfen personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Nutzung des Rechnungsabwicklungsdienstes verarbeitet werden und/ oder auf die im Rahmen des Rechnungsabwicklungsdienstes zugegriffen werden kann, zu keinen anderen Zwecken als dem Rechnungsabwicklungsdienst gemäß diesen Zahlungsbedingungen verwenden. Um jeden Zweifel auszuräumen, wird darauf hingewiesen, dass Sie personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Nutzung des Rechnungsabwicklungsdienstes verarbeitet werden und/ oder auf die im Rahmen des Rechnungsabwicklungsdienstes zugegriffen werden kann, zu keinem anderen Zweck als demjenigen nutzen dürfen, für den Sie diese personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben haben, d.h. für die Erstellung, die Verwaltung und Administration der Rechnungen für Käufe, die von Ihren Kunden in Bezug auf Ihre Waren und/ oder Dienstleistungen getätigt wurden.

Wenn und soweit iZettle in Ihrem Auftrag Kundeninformationen verarbeitet, die personenbezogenen Daten („Personenbezogenen Kundendaten“) beinhalten, wenn Sie den Rechnungsabwicklungsdienst nutzen, gelten die Angaben in Anhang 1 für die Verarbeitung der Personenbezogenen Kundendaten durch iZettle in der Funktion als Auftragsverarbeiter.

21. Ihre zusätzlichen Zusicherungen

Zusätzlich zu den sonstigen Zusicherungen, die in diesen Zahlungsbedingungen und in Abschnitt 15 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgeführt sind, sichern Sie uns Folgendes zu: a) Sie sind berechtigt, sich für den Zahlungsdienst zu registrieren und diesen zu nutzen, und Sie haben das Recht, die Befugnis und die Fähigkeit, diesen Zahlungsbedingungen zuzustimmen und diese umzusetzen, b) jeder von Ihnen über den Zahlungsdienst übermittelte Zahlungsvorgang wird einen Verkauf in gutem Glauben durch Sie widerspiegeln, c) jeder von Ihnen über den Zahlungsdienst übermittelte Zahlungsvorgang wird die Produkte oder Dienstleistungen, die an Ihre Kunden verkauft bzw. geliefert oder erbracht wurden, akkurat beschreiben, d) Sie werden all Ihre Verpflichtungen gegenüber jedem Kunden erfüllen, für den Sie einen Zahlungsvorgang übermitteln, und Sie werden sämtliche Streitigkeiten mit Kunden oder Beschwerden von Kunden direkt mit dem betreffenden Kunden lösen bzw. klären, e) Sie und alle Zahlungsvorgänge, die von Ihnen über den Zahlungsdienst übermittelt werden, werden im Einklang mit sämtlichen Gesetzen, Verordnungen und Rechtsvorschriften stehen, die auf Ihr Unternehmen und den Zahlungsdienst anzuwenden sind, f) außer im Rahmen der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wird keiner der von Ihnen über den Zahlungsdienst übermittelten Zahlungsvorgänge einen Verkauf an einen Auftraggeber, Partner, Besitzer oder Eigentümer Ihres Unternehmens widerspiegeln, und g) Sie werden den Zahlungsdienst weder direkt noch indirekt für irgendeine betrügerische Aktivität oder auf eine Art und Weise verwenden, welche die Nutzung des Zahlungsdienstes beeinträchtigt.

22. Ihre zusätzliche Haftung und Entschädigungen

Zusätzlich zu den Angaben in Abschnitt 16 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Sie für alle Chargebacks, Rücküberweisungen, Erstattungen, Gebühren, Geldstrafen, Bußgelder und sonstigen Verbindlichkeiten verantwortlich, die bei einem Dritten oder bei uns anfallen und durch Ihren Zugang zum Zahlungsdienst und dessen Nutzung verursacht werden und/ oder aus einer Verletzung einer Bestimmung dieser Zahlungsbedingungen von Ihrer Seite resultieren. Sie erklären sich damit einverstanden, den betreffenden Dritten oder uns für alle derartigen Schäden zu entschädigen.

Unbeschadet des Vorstehenden oder etwaiger sonstiger Bestimmungen dieser Zahlungsbedingungen und zusätzlich zu den Angaben in Abschnitt 16 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklären Sie sich damit einverstanden, uns, die akquirierenden Banken, die Kartensystemanbieter und unsere jeweiligen Geschäftsführer, Bevollmächtigten, verbundenen Unternehmen und Vertreter zu schützen, entschädigen und schadlos zu halten, was sämtliche Ansprüche, Kosten, Klagen, Forderungen, Verluste, Haftungsansprüche, Schadenersatzansprüche, Prozesse, Verfahren, Urteile, Bußgelder, Zinsen und Aufwendungen betrifft (einschließlich und nicht beschränkt auf angemessene Anwaltskosten), die sich aus den folgenden Umständen ergeben und damit im Zusammenhang stehen: a) sämtlichen tatsächlichen oder mutmaßlichen Verletzungen etwaiger Bestimmungen dieser Zahlungsbedingungen von Ihrer Seite, einschließlich aber nicht beschränkt auf jede Verletzung der Kartensystembestimmungen, b) unrechtmäßigen oder unzulässigen Nutzungen des Zahlungsdienstes von Ihrer Seite, c) sämtlichen Zahlungsvorgängen, die von Ihnen über den Zahlungsdienst übermittelt werden, und d) allen Schadenersatzverpflichtungen gegenüber Dritten, die bei uns als direkte oder indirekte Folge Ihrer Handlungen oder Unterlassungen entstehen (einschließlich Entschädigungen von etwaigen akquirierenden Banken oder Kartensystemanbietern).

Für den Fall, dass Sie für etwaige Beträge haften müssen, die uns gegenüber geschuldet werden, können wir diese Beträge unverzüglich von Geldbeträgen einbehalten, die Ihrem iZettle-Konto gutgeschrieben werden, oder von etwaigen sonstigen Beträgen, die Ihnen gegenüber im Rahmen dieser Zahlungsbedingungen geschuldet werden. Falls unzureichende Finanzmittel zur Verfügung stehen, um Ihre Verbindlichkeiten abzudecken, erklären Sie sich damit einverstanden, uns auf Aufforderung unverzüglich den betreffenden Betrag auf anderem Wege zu erstatten.

23. Unsere Haftung

Vorbehaltlich der Abschnitte 17 und 18 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind wir dafür verantwortlich sicherzustellen, dass die über den Zahlungsdienst initiierten Zahlungsvorgänge ordnungsgemäß an den Zahlungsdiensteanbieter des Endkunden übermittelt werden, und dass die Zahlungsvorgänge, die über den Zahlungsdienst ausgeführt werden, ordnungsgemäß durchgeführt werden, unter der Voraussetzung: a) dass der Zahlungsvorgang vom Endkunden autorisiert wurde, b) dass der Zahlungsvorgang im Einklang mit den Bestimmungen dieser Zahlungsbedingungen steht, und c) dass Sie Ihre Verpflichtungen im Rahmen dieser Zahlungsbedingungen erfüllt haben. Vorbehaltlich den Abschnitten 17 und 18 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind wir des Weiteren dafür verantwortlich sicherzustellen, dass die Geldbeträge, die Ihrem iZettle-Konto gutgeschrieben wurden, auf das von Ihnen angegebene Bankkonto überwiesen werden, im Einklang mit Abschnitt 15, unter der Voraussetzung, dass diese Beträge von dem relevanten Kartensystemanbieter, der akquirierenden Bank oder dem anderen Zahlungsdienstleister (je nach Lage des Falls) bei uns auf dem Kundenkonto eingegangen sind.

Falls ein autorisierter Zahlungsvorgang nicht ordnungsgemäß oder überhaupt nicht ausgeführt wurde, werden wir uns auf Ihre Aufforderung hin bestmöglich bemühen, den Zahlungsvorgang nachzuverfolgen, und versuchen, etwaige Fehler zu beheben, die von Ihnen oder uns entdeckt wurden, und wir werden Sie über das diesbezügliche Ergebnis benachrichtigen. Falls ein Fehler dazu führen sollte, dass Sie einen geringeren Betrag erhalten als Ihnen zusteht, werden wir den Differenzbetrag Ihrem iZettle-Konto gutschreiben. Falls ein Fehler dazu führen sollte, dass Sie einen höheren Betrag erhalten als Ihnen zusteht, werden wir Ihr iZettle-Konto mit diesem Betrag belasten. Wir werden nur Versuche unternehmen, Zahlungsvorgänge zu korrigieren, die Sie nicht korrekt abgewickelt haben, falls Sie uns ohne schuldhaftes Zögern über den betreffenden Fehler informiert haben, und zwar innerhalb von maximal sechzig Tagen nach dem ersten Erscheinen dieses Fehlers in Ihrer elektronischen Historie der Zahlungsvorgänge.

TEIL 2 – SONSTIGE RECHTSVERBINDLICHE BESTIMMUNGEN

24. Geschäftskunde

Indem Sie diesen Zahlungsbedingungen zustimmen, bestätigen Sie, dass Sie sich als Geschäftskunde für den Zahlungsdienst anmelden und nicht als Verbraucher (bei dem es sich um eine natürliche Person handelt, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können). Als Geschäftskunde erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die Anforderungen einhalten können aber nicht dazu verpflichtet sind, die in Kapitel 4 des schwedischen Zahlungsabwicklungsgesetzes (2010:751) oder in entsprechenden Gesetzen, Verordnungen und Rechtsvorschriften Ihrer spezifischen Jurisdiktion aufgeführt sind. Des Weiteren erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Abschnitte 1, 28, 29, 30, 35, 36, 37, 47, 48, 50, 51, 53 und 54 des Kapitels 5 des schwedischen Zahlungsabwicklungsgesetzes (2010:751) oder die entsprechenden Gesetze, Verordnungen und Rechtsvorschriften Ihrer spezifischen Jurisdiktion nicht für Ihren Zugang zum Zahlungsdienst und dessen Nutzung gelten. Dies bedeutet, dass wir unbeschadet sonstiger Bestimmungen in diesen Zahlungsbedingungen Ihnen gegenüber nicht für Verluste oder Schäden haften, die bei Ihnen infolge der Umstände eintreten, die in den Abschnitten 1, 28, 29, 30, 35, 36, 37, 47, 48, 50, 51, 53 und 54 des Kapitels 5 des schwedischen Zahlungsabwicklungsgesetzes (2010:751) oder in entsprechenden Gesetzen, Verordnungen und Rechtsvorschriften Ihrer spezifischen Jurisdiktion aufgeführt sind, es sei denn, dass abweichende Bestimmungen in diesen Zahlungsbedingungen enthalten sind.

25. Laufzeit und Kündigung

Diese Zahlungsbedingungen werden an dem Datum wirksam, an dem Sie diesen zustimmen, und sie bleiben in Kraft, bis sie von Ihnen oder von uns gekündigt werden.

Zusätzlich zu den Angaben in Abschnitt 23 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen können wir in den folgenden Fällen diese Zahlungsbedingungen oder Ihre Nutzung aller oder eines Teils des Zahlungsdienstes kündigen oder Ihr iZettle-Konto aussetzen oder schließen, ohne Sie darüber im Voraus zu benachrichtigen: a) auf Antrag eines Kartensystemanbieters oder einer akquirierenden Bank, b) falls unsere Vereinbarung mit einer akquirierenden Bank oder einem Kartensystemanbieter ausläuft oder aus irgendwelchen Gründen gekündigt wird, c) falls unsere Registrierung als Zahlungsvermittler von einem Kartensystemanbieter oder einer akquirierenden Bank aufgehoben wird, d) falls wir vernünftigerweise davon ausgehen können, dass Ihre Tätigkeiten oder Handlungen unserem Image oder unserer Reputation oder dem Image oder der Reputation eines Kartensystemanbieters oder einer akquirierenden Bank schaden oder schaden könnten, e) falls Sie sich für den Zahlungsdienst als ein Unternehmen oder eine sonstige Geschäftseinheit angemeldet haben und es zu einer Änderung in Bezug auf die Kontrolle des Unternehmens oder der sonstigen Geschäftseinheit gekommen ist, f) falls die Eigentümer oder andere Personen, die mit Ihnen assoziiert sind, auf einer europäischen oder amerikanischen Sanktionsliste erscheinen (wie z.B. der SDN-Liste der OFAC (Office of Foreign Assets Control) und der Liste der wirtschaftlichen Sanktionen oder der Liste der Terroristen, die von der EU geführt werden).

Alle Beträge, die Ihrem iZettle-Konto gutgeschrieben werden und von uns zu dem Zeitpunkt für Sie gehalten werden, an dem Ihr iZettle-Konto ausgesetzt oder geschlossen wird, werden Ihnen im Einklang mit Abschnitt 15 ausgezahlt, es sei denn, dass in diesen Zahlungsbedingungen abweichende Bestimmungen enthalten sind.

Jede Kündigung dieser Zahlungsbedingungen oder die Schließung oder Aussetzung Ihres iZettle-Kontos befreit Sie nicht von Ihren Verpflichtungen im Rahmen dieser Zahlungsbedingungen, und wir können beschließen, etwaige Beträge zurückzuhalten, solange dies für erforderlich erachtet wird, bis Beschlüsse hinsichtlich anderer Bestimmungen oder Verpflichtungen gefasst worden sind, die in diesen Zahlungsbedingungen definiert sind, einschließlich aber nicht beschränkt auf Chargebacks, Gebühren, Erstattungen, Rücküberweisungen oder sonstige Ermittlungs- oder Gerichtsverfahren.

26. Persönliche Bürgschaften und sonstige Sicherheiten

Falls Sie sich für den Zahlungsdienst als ein Unternehmen oder eine sonstige Geschäftseinheit angemeldet haben, bestätigen Sie und erklären sich damit einverstanden, dass wir eine persönliche Bürgschaft von einem Eigentümer, Geschäftsführer, Auftraggeber oder einem sonstigen Vertreter Ihres Unternehmens oder die Einrichtung einer Bankbürgschaft oder die Bereitstellung einer anderen geeigneten Sicherheit für die ordnungsgemäße Erfüllung Ihrer Zahlungsverpflichtungen im Rahmen dieser Zahlungsbedingungen anfordern können. Falls wir eine persönliche Bürgschaft, eine Bankbürgschaft oder eine andere Form von Sicherheit anfordern sollten, werden wir Sie darüber spezifisch informieren. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir den Umfang dieser Bürgschaften oder sonstigen Sicherheiten festlegen werden. Wir behalten uns das Recht vor, Ihren Zugang zum Zahlungsdienst und dessen Nutzung auszusetzen und Ihr iZettle-Konto zu kündigen und zu schließen, falls Sie derartige Bürgschaften oder sonstige Sicherheiten auf Anforderung nicht zur Verfügung stellen sollten.

27. Prüfungsbefugnisse

Sie bestätigen und erklären sich damit einverstanden, dass wir Sie auffordern können, uns oder einem von uns bestimmten Dritten zu gestatten, eine Prüfung Ihres Unternehmens und Ihrer Einrichtungen durchzuführen, um sicherzustellen, dass Sie diese Zahlungsbedingungen und die Kartensystembestimmungen einhalten. Wir behalten uns das Recht vor, Ihren Zugang zum Zahlungsdienst und dessen Nutzung auszusetzen und Ihr iZettle-Konto zu kündigen und zu schließen, falls Sie uns oder einem von uns bestimmten Dritten nicht gestatten, eine derartige Überprüfung auf Anforderung durchzuführen.

28. Spezifische Bestimmungen im Zusammenhang mit dem Rechnungsabwicklungsdienst

Sie dürfen den Rechnungsabwicklungsdienst nur zur Erstellung, zur Verwaltung und zur Administration von Rechnungen im Einklang mit diesen Zahlungsbedingungen nutzen. Jede Rechnung, die über die Nutzung des Rechnungsabwicklungsdienstes erstellt wird, darf die Beschränkungen nicht überschreiten, die iZettle von Zeit zu Zeit festlegt werden, im Einklang mit den näheren Erläuterungen auf unserer Website.

Bei der Erstellung einer Rechnung über den Rechnungsabwicklungsdienst erhält Ihr Kunde eine E-Mail, die die Rechnung und einen Link zu einer Zielseite beinhaltet, auf der Ihr Kunde die Rechnung online bezahlen kann. Wenn Ihr Kunde die Rechnung auf korrekte Weise online per Kartenzahlung bezahlt hat, oder unter Nutzung einer anderen Onlinezahlungsmethode, die über iZettle in Ihrer Jurisdiktion verfügbar ist, wird davon ausgegangen, dass Ihr Kunde die Zahlung Ihnen gegenüber mit befreiender Wirkung geleistet hat.

Wenn Sie den Rechnungsabwicklungsdienst nutzen, ist Ihnen bewusst und Sie akzeptieren, dass iZettle keine Verantwortung und Haftung für die folgenden Aspekte übernimmt, und dass nur Sie allein für diese verantwortlich sind: a) die Erstellung, Verwaltung und Administration von Rechnungen, die über die Nutzung des Rechnungsabwicklungsdienstes generiert werden, im Einklang mit allen geltenden Gesetzen, Verordnungen und Rechtsvorschriften und Ihren Datenschutzbestimmungen, b) die Korrektheit und Vollständigkeit Ihrer Rechnungen, c) die Sicherstellung, dass Ihre Kunden die Zahlungen im Einklang mit den jeweils über die Nutzung des Rechnungsabwicklungsdienstes erstellten Rechnungen leisten, d) sämtliche Zahlungsanweisungen, die inkorrekt sind, e) Geldbeträge, die aufgrund von durch Ihre Person zur Verfügung gestellte inkorrekte Informationen auf ein Bankkonto überwiesen wurden, dessen Inhaber Sie nicht sind, und f) Fälle, in denen der Empfänger einer Rechnung über derartige technische Installationen, Firewalls, Domains, Software etc. verfügt, die es unmöglich machen, elektronische Nachrichten zu empfangen, und g) Ihren Kunden ausreichende Unterstützungsleistungen zur Verfügung zu stellen, falls diese erforderlich sind, was über die Nutzung des Rechnungsabwicklungsdienstes erstellte Rechnungen betrifft, oder die Produkte und/ oder Dienstleistungen o.ä., die von Ihnen geliefert bzw. erbracht wurden, oder im Zusammenhang mit anderen Fragen und Umständen, für die iZettle keine Verantwortung trägt. Unbeschadet des Vorstehenden wird iZettle mit etwaigen Fehlern im Einklang mit den Angaben in Abschnitt 23 in diesen Zahlungsbedingungen umgehen.

Anhang 1 – Auftragsverarbeitungsvereinbarung – Rechnungsabwicklungsdienst

iZettle darf die Personenbezogenen Kundendaten ausschließlich nach Maßgabe Ihrer schriftlichen Instruktionen oder etwaigen anderen schriftlichen Vereinbarungen zwischen den Parteien verarbeiten, und nur für die Zwecke, die in diesen Zahlungsbedingungen aufgeführt sind. d.h. die Erstellung, die Verwaltung oder die Administration der Rechnungen über die Nutzung des Rechnungsabwicklungsdienstes vorzunehmen. Personenbezogene Kundendaten können (i) Identifikationsinformationen wie die persönliche Identifikationsnummer (oder ähnliches), (ii) Kontaktinformationen wie E-Mail-Adresse, Name, Adresse, Telefonnummer und (iii) Informationen über den Kauf umfassen.

Sie erkennen an, dass wir uns auf Sie verlassen, was Ihre Weisungen betrifft, in welchem Umfang wir berechtigt sind, die Personenbezogenen Kundendaten zu nutzen und zu verarbeiten, die durch Ihre Nutzung des Rechnungsabwicklungsdienstes erhoben werden. Folglich haftet iZettle nicht für etwaige Ansprüche, die von einem Betroffenen erhoben werden und die aus einer Handlung oder Unterlassung von iZettle resultieren, insoweit derartige Handlungen oder Unterlassungen direkt auf Ihren Weisungen beruhen.

iZettle muss Sie darüber informieren, falls iZettle der Ansicht ist, dass eine Weisung gegen ein anwendbares Datenschutzgesetz verstößt. Jede Nichterfüllung von Seiten von iZettle, was diese Benachrichtigung betrifft, hat keinen Einfluss auf Ihre Verantwortung und Haftung in Bezug auf Ihre Weisungen.

iZettle muss angemessene technische und organisatorische Maßnahmen ergreifen, um ein Sicherheitsniveau zu gewährleisten, das hinsichtlich der Risiken angemessen ist, die mit den Datenverarbeitungsaktivitäten einhergehen, insbesondere in Bezug auf die/ den versehentliche(n) oder unrechtmäßige(n) Zerstörung, Verlust, Änderung, nicht-autorisierte Offenlegung oder Zugriff auf die Personenbezogenen Kundendaten, einschließlich der Kontrolle des Zugangs zum Firmengelände, zu den Anlagen, Systemen und Daten, der Offenlegungskontrolle, Eingabekontrolle, Jobkontrolle, Verfügbarkeitskontrolle und Trennungskontrolle.

iZettle darf keine Personenbezogenen Kundendaten in Territorien außerhalb des EWR übermitteln oder diese verarbeiten, ohne dafür Ihre schriftliche Zustimmung eingeholt zu haben. In Fällen, in denen Sie der Übertragung oder Verarbeitung von Personenbezogenen Kundendaten in Territorien außerhalb des EWR zustimmen, muss iZettle alle geltenden Gesetze im Zusammenhang mit einer derartigen Übertragung einhalten.

iZettle muss angemessene Maßnahmen ergreifen, um die Verlässlichkeit und Kompetenz aller eigenen Mitarbeiter zu gewährleisten, die Zugang zu den persönlichen Kundendaten haben, und muss sicherstellen, dass all diese Mitarbeiter darüber informiert sind, dass derartige Personenbezogene Kundendaten als vertrauliche Informationen geheim behandelt werden müssen.

Sie erkennen an und erklären sich damit einverstanden, dass iZettle Personenbezogene Kundendaten an Subunternehmer übermitteln darf, unter der Voraussetzung, dass iZettle sicherstellt, dass in jeden Vertrag mit einem Subunternehmer Bestimmungen zu Ihren Gunsten einbezogen werden, die denjenigen in diesem Anhang 1 entsprechen, und dass iZettle Ihnen gegenüber haften muss, was Handlungen oder Unterlassungen von Subunternehmern betrifft, so als wäre iZettle selbst für diese Handlungen oder Unterlassungen verantwortlich gewesen. iZettle muss Ihnen auf schriftliche Anforderung Informationen über jede Verarbeitung von Personenbezogenen Kundendaten durch einen Subunternehmer in dem erforderlichen Umfang zur Verfügung stellen, der erforderlich ist, damit Sie die geltenden Gesetze einhalten und die Anforderungen von Aufsichtsbehörden erfüllen können.

iZettle kann jederzeit und ohne Begründung Ihnen gegenüber einen neuen Subunternehmer benennen, unter der Voraussetzung, dass Sie ab dem 25. Mai 2018 einen Benachrichtigungszeitraum von fünfzehn (15) Tagen eingeräumt bekommen, in dem Sie über eine Publikation auf unserer Website diesbezüglich informiert werden, wobei Sie während dieses Zeitraums die Möglichkeit haben, gegen derartige Änderungen einen berechtigten Widerspruch einzulegen. Ein berechtigter Widerspruch muss hinreichende und dokumentierte Gründe enthalten, die die Nichteinhaltung der geltenden Datenschutzgesetze durch einen Subunternehmer betreffen. Falls iZettle hinreichend überzeugt ist, dass ein derartiger Widerspruch berechtigt ist, können Sie den Rechnungsabwicklungsdienst unter Übermittlung einer schriftlichen Mitteilung an iZettle sofort kündigen.

iZettle muss Sie ohne schuldhaftes Zögern darüber informieren, falls iZettle eine Sicherheitsverletzung bekannt wird, die zu einer/ einem versehentlichen oder unrechtmäßigen Zerstörung, Verlust, Änderung, nicht-autorisierten Offenlegung oder Zugriff auf die Personenbezogenen Kundendaten geführt hat. iZettle wird Ihnen diesbezüglich weitere Informationen zur Verfügung stellen, die Sie berechtigterweise angefordert haben, um Ihre Verpflichtungen im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze einhalten zu können (unter Berücksichtigung der Art der Verarbeitung und der Informationen, die iZettle zur Verfügung stehen).

iZettle verpflichtet sich, eine angemessene Kooperation, Unterstützung und Information zu gewährleisten (unter Nutzung von angemessenen technischen und organisatorischen Maßnahmen), und zwar innerhalb der Fristen, die Sie berechtigterweise festlegen, um Ihnen zu ermöglichen: (i) auf Anfragen oder Anträge von Betroffenen oder Aufsichtsbehörden im Einklang mit den geltenden Datenschutzgesetzen zu reagieren, einschließlich Anträgen auf Gewährung von Zugang, auf Berichtigung, auf Löschung oder Sperrung von Personenbezogenen Daten (unter Berücksichtigung der Informationen, die iZettle zur Verfügung stehen), und um (ii) eine Einhaltung Ihrer Verpflichtungen in Hinblick auf Datenschutzfolgeabschätzungen nach geltenden Datenschutzgesetzen zu ermöglichen (unter Berücksichtigung der Art der Informationen, die iZettle zur Verfügung stehen). Im gesetzlich zulässigen Umfang müssen Sie für etwaige Kosten aufkommen, die sich aus der Bereitstellung derartiger Unterstützungsleistungen durch iZettle ergeben. iZettle muss Sie außerdem unverzüglich über etwaige Anfragen oder Anträge informieren, die Ihre Verarbeitung von Personenbezogenen Daten betreffen, die iZettle direkt von den Betroffenen oder Aufsichtsbehörden erhalten hat.

iZettle muss Ihnen Nachweise in Bezug auf die Einhaltung der Verpflichtungen gemäß diesem Anhang 1 zur Verfügung stellen und Ihnen infolge einer berechtigten Anforderung von Ihrer Seite alle sonstigen Informationen übermitteln, die begründeterweise notwendig sind, um nachzuweisen, dass iZettle die eigenen Verpflichtungen im Rahmen dieses Anhangs 1 eingehalten hat.

Falls bei Ihnen objektiv nachvollziehbare Gründe für die Annahme vorliegen, dass die Verarbeitung von Personenbezogenen Kundendaten durch iZettle oder dessen Subunternehmer nicht im Einklang mit den Bestimmungen dieses Anhangs 1 steht, sind Sie berechtigt, entweder selbst oder über einen unabhängigen externen Prüfer, der von Ihnen beauftragt wird, die folgenden Maßnahmen durchzuführen, insofern Sie mindestens eine Benachrichtigungsfrist von dreißig (30) Tagen einhalten, wobei diesbezüglich einer schriftliche Benachrichtigung erfolgen muss: (i) die Verfahren, Richtlinien, Systeme und Maßnahmen von iZettle zu überprüfen oder überprüfen zu lassen, die im Zusammenhang mit der Verarbeitung der Personenbezogenen Kundendaten genutzt wurden und/ oder (ii) auf andere Weise die Einhaltung der Bestimmungen dieses Anhangs 1 durch iZettle zu kontrollieren oder kontrollieren zu lassen.

iZettle kann schriftlich Widerspruch gegen die Auswahl des Prüfers einlegen, der von Ihnen damit beauftragt wurde, eine Überprüfung im Einklang mit diesem Anhang 1 durchzuführen, falls iZettle berechtigterweise der Ansicht ist, dass dieser Prüfer nicht angemessen qualifiziert oder nicht unabhängig genug ist, oder falls es sich bei dem Prüfer um einen Konkurrenten von iZettle handelt, oder falls dieser aus anderen Gründen offenkundig nicht geeignet ist.

Jede derartige Inspektion oder Überprüfung wird während der normalen Geschäftszeiten von iZettle durchgeführt, ohne dass die laufenden Tätigkeiten gestört oder beeinträchtigt werden dürfen, und zwar in Anwesenheit eines von iZettle benannten Angestellten, und diese Inspektion bzw. Überprüfung muss stets den Geheimhaltungs- und Sicherheitsrichtlinien und -verfahren von iZettle entsprechen. Ihr Recht auf Durchführung einer Inspektion oder einer Überprüfung im Einklang mit diesem Abschnitt ist auf einen Tag pro Kalenderjahr beschränkt.

Sie müssen sämtliche Kosten im Zusammenhang mit der Beauftragung eines dritten Prüfers und - auf Aufforderung von iZettle - die Kosten für die Unterstützung und die Assistenz durch iZettle im Rahmen der Durchführung der Inspektion oder Überprüfung tragen, außerdem müssen Sie iZettle für die aufgewendete Zeit entschädigen, die diese Überprüfung in Anspruch nimmt, und zwar in Höhe der zu diesem Zeitpunkt geltenden professionellen Diensteentgelte von iZettle.
iZettle muss nach der Erfüllung der vertraglichen Pflichten innerhalb einer angemessenen Frist entsprechend Ihren Weisungen alle Personenbezogenen Kundendaten, die in Ihrem Auftrag verarbeitet wurden, löschen oder an Sie zurückgeben es sei denn, dass das geltende Recht etwas anderes verlangt.